Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Magazin

Bahn-Chaos bei Stuttgart: Umleitungen sorgen für zahlreiche Verspätungen

Anzeige

Diese Strecken sind betroffen.

Bahnreisende müssen sich in den kommenden Wochen auf Einschränkungen von und nach Stuttgart einstellen. Einige Züge werden umgeleitet oder fahren später - manche fallen ganz aus.

Anzeige

Zwischen dem 10. und 22. Juli 2019 kommt es aufgrund des Bahnprojektes Stuttgart 21 zu Änderungen in den Fahrplänen. Im Bereich des Bahnhofs Stuttgart-Feuerbach stehen weitere Arbeiten an, gibt die Deutsche Bahn an. Davon betroffen sind die Fernbahngleise, die vorübergehend gesperrt sind. Deswegen sind nur zwei der vier Streckengleise überhaupt verfügbar. Dies hat folgenden Einfluss auf den Bahnverkehr:

Mannheim-Stuttgart:

Auf längere Fahrtzeiten von ca. 20 Minuten müssen sich die Reisenden mit dem ICE nach Stuttgart einstellen. Die ICE-Linien aus Hamburg bzw. Dortmund, Berlin und Köln über Mannheim werden über die Bahnhöfe Vaihingen (Enz), Bietigheim und Ludwigsburg umgeleitet. 
Die ICE-Linien in Richtung Mannheim haben durch die Umleitungen andere Abfahrtszeiten. Bis zu 40 Minuten früher fahren diese ab München, Augsburg, Ulm und Stuttgart.
Außerdem kommt es zum Entfall von einigen Zügen auf der Strecke Mannheim-Stuttgart. Weiter müssen manche Züge statt des Stuttgarter Bahnhofes den Bahnhof Esslingen ansteuern.  

Karlsruhe-Stuttgart:

Auf eine Umleitungsstrecke nach Esslingen (Neckar) müssen die IC/EC-Linien aus Dortmund, Köln, Mainz, Frankfurt  und Karlsruhe zurückgreifen. Zudem fällt ein Großteil der ICE/IC-Direktverbindungen zwischen Stuttgart und Karlsruhe aus.

Zugverkehr nach und von Frankreich:

Von den Einschränkungen im Zugverkehr in dem Raum Stuttgart sind auch die Züge aus und nach Paris betroffen. Diese fallen auf der Strecke zwischen Karlsruhe und Stuttgart aus. Die TGV-Züge aus Frankreichs Hauptstadt nach Stuttgart bzw. München werden wie folgt umgeleitet: Vaihingen (Enz) – Bietigheim – Ludwigsburg. Hinzu kommen Verspätungen und verfrühte Abfahrten. Ab Stuttgart nach München müssen Reisende bis zu 30 Minuten Verspätung einplanen. Ab München und Stuttgart nach Paris starten die Züge eine halbe Stunde früher.

Mehr Informationen auch zu weiteren Umleitungen findest du auf der Informationsseite der Deutschen Bahn.

Anzeige