Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Magazin

​Globaler Streikaufruf Fridays for Future

Anzeige

Viele Städte in Baden und der Pfalz machen mit

Am 20.9. gehen Menschen weltweit auf die Straße, um auf die Klimazerstörung aufmerksam zu machen. Zum dritten Mal findet nun der globale Klimastreik statt, um auch auf die notwendige Einhaltung des Pariser Klimaabkommens hinzuweisen.

Anzeige

Diese Städte in Baden und der Pfalz machen beim globalen Streik mit:

Rhein-Neckar

  • Worms: 10 Uhr, Start am Bahnhof. Auch viele Erwachsene engagieren sich und laufen bei den Schülern mit. Wie zum Beispiel Bernhard Susewind. Der pensionierte Erdkunde- und Mathe-Lehrer wird eine Rede auf dem Wormser Marktplatz halten. 
  • Neustadt an der Weinstraße:  10 Uhr, Start am Marktplatz
  • Frankenthal: 11Uhr, Start am Röntgenplatz
  • Edingen Neckarhausen:  10 Uhr, Start am Bürgermeister Reinle Platz
  • Ludwigshafen:  11 Uhr, Start am Europaplatz
  • Mannheim: 11 Uhr, Start am Bahnhof (für Schüler) und 17 Uhr Hauptbahnhof (für alle - Marsch zu den Planken)
  • Speyer: 11 Uhr, Start am Adenauerpark
  • Schwetzingen: 13.15 Uhr, Start am Hebelgymnasium
  • Hockenheim: 13 Uhr, Start am Gauß-Gymnasium

Baden & Pfalz

  • Landau: 10:05 Uhr, Start an der Stadtbibliothek
  • Karlsruhe: 11 Uhr, Start am Friedrichsplatz. Mit dabei sind 28 Organisationen – unter anderem Attac, Verdi, Scientists for Future, die evangelische Kirche, Kinder des Himalaya, Verkehrsclub oder Umweltzentrum. Oberbürgermeister Mentrup ermöglicht den Mitarbeitern im Rathaus, im Rahmen einer „verlängerten Mittagspause“ teilzunehmen. Passend zum Klimaaktionstag gibt es in Karlsruhe am Freitag den „Parking Day“. Dabei verwandeln Aktivisten Parkplätze in grüne Oasen, Pflanzinseln oder auch Sitzflächen mit Gastronomie. Auch in der Woche danach gibt es in Karlsruhe zahlreiche Aktivitäten in einer Klima-Aktionswoche – mit Workshops, Vorträgen und Diskussionsrunden. 
  • Rastatt: 11 Uhr, Start am Landratsamt
  • Pforzheim: 11 Uhr, Start am Marktplatz
  • Calw: 11 Uhr, Start am Marktplatz
  • Offenburg: 11 Uhr, Start am Fischmarkt
  • Rottweil: 11:30 Uhr, Start am Rathaus
  • Villingen-Schwenningen: 11:30 Uhr, Start am Bahnhofsvorplatz
  • Schramberg: 13:30 Uhr, Start am Rathaus
  • Kuppenheim: 15 Uhr, Start am Friedensplatz
  • Edenkoben:  15:30 Uhr, Start am Parkplatz Goldenes Eck
  • Bad-Schönborn-Mingolsheim: 16 Uhr, Start am Rathaus
  • Kraichtal-Unteröwisheim: 19 Uhr, Start am Friedrichsplatz

Südbaden & Schwarzwald

  • Freiburg: 10 Uhr, Start am Platz der Alten Synagoge. Es soll die größte Demo in der Geschichte Freiburgs werden - mit mehr als 20.000 Menschen. Außerdem wird es Fahrrad-Sternfahrten aus den Stadtteilen geben. Der Oberbürgermeister von Freiburg, Martin Horn, läuft übrigens auch mit. Die Freiburger Verkehrs-AG bietet zudem ihre FRELO-Leihfahrräder für den Weg zur Demo an. Jede halbe Stunde kostenlos. Zwei Förster werden zusätzlich Reden zum Baumsterben halten. Sie fordern, dass Freiburg bis 2030 klimaneutral wird. 
  • Titisee-Neustadt: Beginn ist um 10 Uhr zum Plakate gestalten am Narrenbrunnen. Um 11 Uhr gibt es eine Kundgebung. Die Demo ist um 11.30 Uhr durch die Innenstadt geplant.
  • Lörrach: 12 Uhr, Start am Bahnhofsplatz
  • Müllheim: 14 Uhr, Start am Markgräfler Platz
  • Waldshut-Tiengen: 18 Uhr

             

            
Neben "Parents for Future" und "Scientist for Future" gibt es auch die "Unternehmen für Fridays for Future"
Über 1700 Unternehmen deutschlandweit haben ihre Unterstützung bereits zugesagt! Mitarbeiter laufen am 20.09. mit.
In unseren Region machen unter anderem mit:

  • "Weltladen Mannheim" 
  • "Raum Mannheim" 
  • "Praxis für Allgemeinmedizin Dr. Reininghaus" in Knittlingen
  • "Biobalanace, Ayurveda und Hautpflege" in Ludwigsburg
  • "Füllhorn Landau Biomarkt GmbH" 
  • "Praxis für Craniosacreale Therapie & Osteopathie in Stuttgart"
  • "Bahnreisen Sutter" in Hinterzarten
  • "ElektrizitätsWerke Schönau" im Schwarzwald
  • "iyengar yoga schule freiburg"
  • " Malermeisterbetrieb Liliental" in der Nähe von Freiburg

Flixbus kündigte an, Teilnehmer der Klimastreiks gratis zu den Kundgebungen am 20. und 27. September zu fahren. Wer seine Teilnahme mit einem Foto belegt, erhält den Fahrpreis in Form eines Gutscheins erstattet. Flixbus gibt außerdem seinen Beschäftigten frei, die zum Klimastreik wollen. Die Busfahrer betrifft das nicht, sie sind bei Subunternehmen angestellt.

Der Deutsche Wanderverband (DWV) ruft zum Klimastreik am 20. September auf. Der ursprünglich von Fridays For Future initiierte Aktionstag, an dem auch das sogenannte Klimakabinett zusammen kommt, richtet sich generationenübergreifend an alle Klimaschützer.

Anzeige