Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Magazin

Luxussteuer-Debatte: Steuersenkung für Tampons?

Anzeige

Tampons sind keine Luxusgüter!

Momentan ist die Steuer für Periodenartikel ein heiß diskutiertes Thema! Tampons werden zu den Luxusgütern gezählt und unterliegen dem Mehrwertsteuersatz von 19 Prozent! Nun hat Bundesfinanzminister Olaf Scholz eine Änderung für den Anfang des nächsten Jahres verkündet…

Anzeige

In Deutschland gibt es zwei Steuersätze. Einerseits gibt es den generellen Satz von 19% und andererseits den ermäßigten von 7%. Letzterer gilt für alle Grundnahrungsmittel und Dinge des „täglichen Bedarfs“. Dazu gehören neben Brot unter anderem auch Lachskaviar, Ölgemälde und Trüffel.

Und obwohl diese nicht dringend notwendigen Produkte zum täglichen Bedarf gezählt werden, werden Tampons und Binden mit 19% verteuert, demnach fallen sie unter die Kategorie „Luxusartikel“…
                       

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von The Female Company (@thefemalecompany) am


                       
Da Menstruationsartikel aber alles andere, als Luxus sind, wird eine Abschaffung der Steuer gefordert!
 

 „The Tampon Book" – Ein Zeichen gegen die hohe Steuer!

Das Stuttgarter Bio-Tampon-Unternehmen „The Female Company“ veröffentlichte im April 2019 das „Tampon Book“. Es wirkt, wie ein gewöhnliches Buch, dabei sind in der Rückseite 15 Bio-Tampons versteckt. Damit umgeht das Unternehmen die Tampon-Steuer! Denn Bücher werden nur mit 7% besteuert. So müssen Kundinnen nicht den höheren Steuersatz zahlen.

Neben den 15 Bio-Tampons des Unternehmens, gibt es zusätzlich auf 46 Seiten verschiedene Geschichten rund um die Menstruation!
                            

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von The Female Company (@thefemalecompany) am


                   
Gleichzeitig wurden auch 100 Bücher an die wichtigsten Politiker/innen des Bundestags geschickt um diese auf die Thematik aufmerksam zu machen. Dies hatte auch geklappt und die beiden Gründerinnen wurden zu persönlichen Gesprächen eingeladen.

Um ein Zeichen zu setzen nahm auch der dm-drogerie markt das Buch in sein Sortiment!
 

„Die Periode ist kein Luxus“

Das Buch soll die Petition „Die Periode ist kein Luxus“ unterstützen!

Fast 190.000 Personen haben diese Petition, die von Yasemin Kotra und Nanna-Josephine Roloff aus Hamburg gestartet wurde, mit dem Ziel einer Steuersenkung bereits unterschrieben.

Die hohe Besteuerung dieser Produkte [Menstruationsartikel] stellt eine fiskalische Diskriminierung von Frauen aufgrund ihres Geschlechts dar, die das Grundgesetz eigentlich nicht erlaubt,

heißt es in der Petition.

Periode ist kein Luxus!
 
Neben dieser Petition gab es auch mehrere weitere. Ebenfalls sehr erfolgreich war die „NEON“ – Petition. Sie bekam über 81.000 Unterschriften von Frauen und Männern.
Ziel der Petition war ebenfalls, dass die Bundesregierung anerkennt, dass die Menstruation kein Luxus ist. Es wurde eine Steuersenkung auf 7% gefordert.

Neon-Petition

                 
Endliche gibt es erste Resultate!
 
Der Druck, der durch die mediale Diskussion und die Petitionen auf die Bunderegierung ausgeübt wurde, scheint endlich eine Wirkung zu zeigen! Bundesfinanzminister Olaf Scholz verkündete am vergangenen Wochenende:

Viele Frauen haben sich dafür stark gemacht. Wir bringen das jetzt auf den Weg. Denn es ist richtig, den ermäßigten Steuersatz anzuwenden!

                              
Laut Scholz sollte dies am besten gleich zum 1. Januar 2020 passieren. Er möchte die Änderung in den Entwurf des Jahressteuergesetzes einbringen.
            

                                                                                                        

Wetlweiter Kampf gegen die Tamponsteuer!
 
Aber nicht nur in Deutschland  gibt es den Kampf gegen die Tamponsteuer! Weltweit kämpfen die Frauen für eine Senkung bzw. komplette Abschaffung der Steuer auf Menstruationsartikel.

Das EU-Parlament hat schon vor einiger Zeit seine Mitgliedstaaten dazu aufgerufen, die Tamponsteur zu senken. 

In einigen Ländern verlief dies schon erfolgreich! So wurde die Tamponsteuer unter anderem in Irland, Kanada, Kenia, Indien und Südafrika komplett abgeschafft. In Luxemburg liegt die Steuer bei 3% und in Frankreich und dem Vereinigten Königreich bei 5%.
 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von The Female Company (@thefemalecompany) am


                       

Anzeige