Corona

Corona in Baden-Württemberg: Infektionsketten bekannt!

Anzeige

Man weiß bisher noch, wer sich beim wem angesteckt hat!

​In Baden-Württemberg gibt es derzeit acht Corona-Infizierte. Alle werden isoliert in Kliniken behandelt. Bei allen ist der Gesundheitszustand stabil. Der Verlauf der Erkrankung ist vergleichsweise leicht.

Anzeige

Im Unterschied zur Situation in NRW sind in Baden-Württemberg die Infektionsketten bekannt. Also, man weiß, wer sich wo bei wem angesteckt hat. Das ist wichtig, um eine weitere Ausbreitung möglichst zu verhindern. 

Bei den Fällen in Südbaden haben sich zwei Frauen und ein Mann bei einem Geschäftsmeeting in München mit dem Virus angesteckt und zwar bei einem italienischen Geschäftskollegen.

Ein Mann in Rottweil hatte sich nach einer Italienreise mit Frau und Kind unmittelbar beim Gesundheitsamt gemeldet. Die drei hatten in Rottweil keine direkten Kontakte und wurden schnell isoliert. Nur der Mann ist an dem Virus erkrankt. 
 

Ein neuer Fall wird aus dem Landkreis Böblingen gemeldet. Der Mann gehört zu den 13 Kontaktpersonen des ersten Coronafalls in Baden-Württemberg - dem 25-Jährigen aus Göppingen. Dessen Freundin und deren Vater, ein Oberarzt aus der Uniklinik Tübingen, hatten sich auch schon infiziert. Die gute Nachricht: Die Tests bei sämtlichen Kontaktpersonen in der Abteilung des Arztes sind negativ ausgefallen.
 

 
Verhaltenstipps während der Corona-Krise

 
Anzeige