Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Magazin

Corona-Krise: So schneidest du zu Hause deine Haare!

Anzeige

Das kannst du tun, wenn dein Friseur geschlossen hat

Durch die Corona-Krise sind derzeit alle Friseure geschlossen. Was also tun, wenn man mal wieder einen neuen Haarschnitt benötigt, weil einem schon die Ponyfransen in den Augen hängen? Hier sind die besten Tipps, wie du zur Not deine Haare zu Hause schneidest, wenn du wirklich gar nicht länger auf den nächsten Friseurbesuch warten kannst.

Anzeige

Allgemeine Tipps:

  • Richtige Schere verwenden: Am besten solltest du eine Friseurschere verwenden, denn wenn du eine zu stumpfe Schere (z.B. eine Haushaltsschere) verwendest, bekommst du Spliss!
  • Nur einfache Schnitte, also Spitzen oder Pony nachschneiden, ausprobieren. Wer versucht, sich selbst einen Pony oder Stufenschnitt zu verpassen, erhält wahrscheinlich nicht das gewünschte Ergebnis.
  • Haare in nassem Zustand schneiden, wie die Friseure es auch machen.
  • Die Haare in kleine Partien aufteilen und erstmal nur ganz wenig abschneiden, um zu sehen, wie gut es klappt. Du kannst immer noch mehr abschneiden, aber die Haare nicht wieder dran kleben falls es zu kurz wird.
  • Sieh dir Anleitungen auf YouTube an, aber nur von Leuten, die wirklich wissen, was sie da tun!

So schneidest du lange Haare:

  • Zieh dir einen Mittelscheitel und lege die Haare in zwei Partien nach vorne. Die vorderen Haare solltest du etwas kürzer schneiden als die hinteren, damit sie am Ende gerade sind.
  • Klemme die Haare zwischen Zeige- und Mittelfinger und ziehe sie dann straff. Schneide nun in kleinen Abschnitten die Haare ab.
  • Einen Pony schneidest du am besten in trockenem Zustand, indem du in der Mitte beginnst deine Haare leicht von unten abzuschneiden und die Seiten nach und nach anpasst. Aber bitte aufpassen, dass du nicht zu viel abschneidet!
  • Spliss entfernst du, indem du einzelne Strähnen in trockenem Zustand eindrehst und dann die abstehenden Enden abschneidest.

So schneidest du Kurzhaar-Frisuren:

  • Für Kurzhaarfrisuren hilft es, wenn man einen Rasierapparat mit mehreren Aufsätzen daheim hat. Dann kann es losgehen. 
  • Die Kopf-Seiten und der hintere Teil des Kopfes können mit einem Aufsatz von unten nach oben rasiert werden. Es ist sicherer mit einem größeren Aufsatz zu beginnen (min. 12mm). 
  • Anschließend ist es einem immer noch möglich unten an den Seiten und unten an der Kopfrückseite mit einer niedrigeren Stufe (9mm, 6mm, usw.) die Haare zu trimmen. Wichtig ist, dass der Übergang von der Seite zu oben nicht zu groß ist.  Tendenziell nimmt die Haarlänge von unten nach oben zu!
  • Wenn man die Seiten und den hinteren Teil des Kopfes auf die gewünschte Länge geschnitten hat, kann man den oberen Teil der Haare schneiden. Hierfür eignet sich eine Schere oder man verwendet den Rasierer ohne Aufsatz mit Vorsicht. Dabei nimmt man seine zweite Hand zu Hilfe und klemmt die Menge an Haaren weg, die man abschneiden möchte. Bei einer Undercut Frisur lässt man oben üblicherweise mindestens um die 2cm Haare stehen - vorne tendenziell länger als am hinten
  • Wichtig: Am Anfang lieber weniger abschneiden UND auf fließende Übergänge (nicht zu verschiedene Haarlängen) achten. Später kann man immer noch mehr abschneiden, wenn man möchte!

Trotz der vielen Tipps, empfehlen wir natürlich zu warten, bis sich die Corona-Bestimmungen wieder gelockert haben und unsere geliebten Friseur-Salons wieder geöffnet haben. Die Profis können es eben doch am besten! :)

Anzeige