Gesamtsumme: 230.216,18
Petra Kuhnle aus Mannheim 1.000,00 €
Bianca Scholten aus Kehl 25,00 €
Patrik Hellbach aus Schopfheim 50,00 €
Elena Schlegel aus Kehl 30,00 €
Alexander Gieren aus Römerberg 50,00 €
David Sackmann aus Heitersheim 30,00 €
Ulrike u.Rudolf Stürzl aus Bammental 50,00 €
Petra mühle aus 74858 Aglasterhausen 100,00 €
Martina Breuer aus Achern 70,00 €
Christin Dittrich aus Dielheim 50,00 €
Corona

Badeseen in Baden und der Pfalz: Wo kann ich schwimmen gehen?

Anzeige

Pack' die Badehose ein...

Endlich ist der Juni und somit auch der Sommer da! Das Verlangen nach einer nassen Abkühlung steigt. Darf ich wieder ins Freibad und hat der Badesee in meiner Gemeinde wieder auf? Das ist zurzeit in vielen Bundesländern unterschiedlich. Wir haben die Informationen zum Schwimmen in Baden und der Pfalz für euch zusammengestellt.

Anzeige

Seit dem 27. Mai können Gemeinden in Rheinland-Pfalz ihre Freibäder wieder öffnen. Viele Bäder brauchen für die Umsetzung des Hygienekonzepts der Landesregierung aber noch Vorlaufzeit und öffnen erst später, wie das Willersinn-Freibad in Ludwigshafen oder das Strandbad in Frankenthal. Das Salinarium in Bad Dürkheim hat wieder geöffnet. Freibäder durften in Baden-Württemberg am 2. Juni nur für Schwimmkurse, den Schwimmunterricht und für die Abitur-Sportprüfung öffnen. Dabei ist die maximale Teilnehmeranzahl auf zehn Personen beschränkt. Wie eine Lenkungsgruppe der baden-württembergischen Landesregierung am Donnerstag in Stuttgart bekannt gab, ist eine Öffnung der Freibäder für den Normalbetrieb unter Hygieneauflagen ab dem 6. Juni möglich.

Während viele Badeseen in Rheinland-Pfalz am Pflingstwochenende wieder öffnen, bleiben die Badeseen in Baden-Württemberg noch geschlossen. Einzig an freizugänglichen Badestellen in Baden-Württemberg kann gebadet werden. Freizugängliche Badestellen sind Areale außerhalb der offiziellen Strandbäder oder auch inoffizielle Badegewässer, an denen das Baden geduldet wird. Badestellen erkennt man daran, dass kein Zaun die Strandfläche eingrenzt, es gibt keine Einlasskontrollen und man muss keinen Eintritt bezahlen. 

Innerhalb vieler Kommunen gibt es viele Unklarheiten. Viele Bäder und Seen sind zum Teil noch nicht bereit für den Start und brauchen mehr Vorlaufzeit. Wir haben eine Liste mit den Badeseen, die geöffnet haben, erstellt:

Altrip:
Am Badweiher an der Altriper Straße und am Jägerweiher kann man wieder baden. 
Bahlingen: 
Der Löhlinsee in Bahlingen hat ebenfalls wieder geöffnet.
Burkheim:
Das Baden im Burkheimer Baggersee ist wieder erlaubt. Das Grillen ist streng verboten.
Eggenstein-Leopoldhafen:
In den Baggerseen ist das Schwimmen wieder geduldet. Die Badebereiche bleiben wegen Verstößen der Corona-Beschränkungen geschlossen. 
Elchesheim-Illingen:
Am Goldkanal kann wieder gebadet werden. Sämtliche Sperrungen wurden abgebaut und Uferflächen freigegeben.
Endingen:
Der Endinger Erleweiher steht auch zum Baden bereit.
Forst: 
Es ist noch unklar, ob der Heidesee wie gewohnt im Juni öffnen kann. Wegen der Krise wurden noch keine Verträge mit Wasserrettern, Kassenpersonal und Reinigungskräften abgeschlossen. Möglicherweise macht der Heidesee nur unter dem Titel „Badestelle“ auf, ohne Eintritt und Rutschen. Auch das Kleinkindbecken bleibt in diesem Fall geschlossen.
Freiburg und Umgebung: 
In allen fünf Seen (Flückinger, Dientenbach, Silbersee, Opfingersee und der Moosweiher in Landwasser) darf gebadet werden.
Friedenweiler:
Am Klosterweiher in Friedenweiler kann auch gebadet werden.
Graben-Neudorf/Philippsburg:
Die aufgestellten Warnschilder am Hardtsee werden bis Ende dieser Woche beseitigt. Die Liegewiesen auf der Huttenheimer Seite kann unter Einhaltung der bestehenden Corona-Bestimmungen genutzt werden. Baden und Schwimmen sind gestattet.
Heddesheim: 
Der Heddesheimer Badesee öffnet erst am 15. Juni seine Tore für Badegäste. Im Freibad gilt: Besucher müssen immer 1,50 Meter Abstand zu Personen halten, die nicht zu ihrem Haushalt oder einem weiteren Haushalt gehören. Sollte das nicht möglich sein, empfiehlt die Gemeinde das Tragen eines Nase-Mund-Schutzes, besonders im Eingangsbereich.
Kollmarsreute:
Das Schwimmen im Kollmarsreutener Baggersee ist auch wieder erlaubt.
Köndringen:
Das Baden im Köndringer Baggersee ist wieder erlaubt.
Lambsheim:
Am Lambsheimer Weiher kann man wieder ins Wasser.
Linkenheim-Hochstetten: 
Die Baggerseen dürfen wieder genutzt werden. Der Parkplatz am "Streitköpflesee" bleibt geschlossen.
Ludwigshafen:
Das Baden im Kieferweiher ist wieder erlaubt. 
Neuhofen:
Auch am Neuhofer Altrhein kann man wieder Baden gehen.
Nimburg:
Der Baggersee und die Liegewiesen in Nimburg haben wieder geöffnet.
Offenburg: 
Seit 18. Mai ist der Stellplatz am Giffizsee wieder geöffnet. Ebenso der Tretbootverleih und die Außengastronomie bei schönem Wetter. Während das Liegen auf den Liegewiesen erlaubt ist, bleibt das Baden verboten.
Philippsburg: 
Das Ernst-Freyer-Bad mit Zugang zum See bleibt noch über Pfingsten geschlossen.
Rastatt:
Die Badeseen in Ottersdorf (Lindensee) und Wintersdorf (Sämansee und Sauweidensee) sind wieder geöffnet. Das Freizeitparadies Plittersdorf öffnet am 29. Mai mit Personenbegrenzung.
Verbandsgemeinde Rheinauen (Altrip, Neuhofen, Otterstadt, Waldsee):
Die Badeseen in der Verbandsgemeine Rheinauen öffnen am Wochenende wieder.
Rheinstetten-Forchheim:
Auch der Epplesee ist wieder geöffnet. Auch dieser See ist kein wirtschaftlich betriebener Badesee, sondern ein Baggersee, an dem Baden nur geduldet ist.
Rimsingen:
Im Niederrimsinger See kann wieder gebadet werden. Autofahrer dürfen nicht den landwirtschaftlichen Weg benutzen. Hier droht ein Bußgeld.
Einzugsgebiet Schifferstadt:
Am Badesee Schlicht darf man wieder ins Wasser.
Speyer:
Der Steinhäuserwühlsee in der Nähe von Speyer ist auch zum Baden bereit. 
Sulzburg:
Am Naturfreibad in Sulzbach kann auch gebadet werden.
Teningen:
Das Baden in Teningen ist wieder erlaubt. Auch die Liegewiesen sind wieder geöffnet.
Untergrombach:
Am Baggersee ist spazieren und auf der Wiese liegen erlaubt, baden aber nicht. Es wurden Schilder aufgestellt, auf denen steht, was erlaubt ist und was nicht.
Wyhl:
Das Baden und Schwimmen im See in Wyhl ist wieder erlaubt.

Anzeige