Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Magazin

Wochenende: Mögliche Unwetter in Baden und der Pfalz!

Anzeige

Unwetter in der Nacht zum Sonntag

Am kommenden Wochenende kann es in Teilen von Baden-Württemberg zu starken Unwettern kommen. Schuld ist eine eine Kaltfront, die am Sonntag über das Land zieht.

Anzeige

Am heutigen Freitag haben wir es noch mit wenigen harmlosen Schleierwolken zu tun. Im höheren Bergland klettern die Temperaturen auf 32 Grad, im Bauland auf 34 Grad und rund um den Kaiserstuhl auf 37 Grad. Das Hochdruckgebiet Claws beschert uns aktuell zahlreiche Sonnenstunden. Tiefdruckgebiet Ellen hilft dabei sehr heiße Luftmassen aus Südwesteuropa nach Baden und die Pfalz zu bringen. Die 30-Grad-Marke wird nur auf dem höchsten Schwarzwaldgipfeln leicht verfehlt. Es könnten die wärmsten Tage des Jahres werden.

Am Samstag startet das Wetter zunächst freundlich und mit reichlich Sonnenschein. Mittags bilden sich über dem Bergland immer mehr Quellwolken. Diese Wolken haben einzelne kräftige Schauer und Gewitter im Gepäck. Die meisten Niederschläge bleiben im Bergland hängen. Nachdem uns das Tiefdruckgebiet zunächst Wärme gebracht hatte, zieht es ab Sonntag eine Kaltfront hinter sich her.

Lokale Überschwemmungen durch Starkregen

In der Nacht zum Sonntag werden die Wolken mehr und auch die Niederschläge werden zahlreicher. Die Niederschläge werden vielerorts lange anhalten und bringen einige Gewitter mit Unwetterpotenzial mit. Vor allem lokale Überschwemmungen durch Starkregen sind ein mögliches Szenario. Auch Hagel und Wind können zu einem Problem werden.

Im Laufe des Tages wird die Luft immer feuchter und somit schwüler. Ab der Mittagszeit lässt die Schwüle nach. Zum Wochenstart wird es nicht wärmer als 22 Grad. Bis Dienstag fließen kältere Luftmassen in die Region. Am Mittwoch kehren Trockenheit und Sonnenschein nach Baden und in die Pfalz zurück.

Anzeige