Magazin

WhatsApp: Das musst du beim Rufnummer-Wechsel unbedingt beachten!

Anzeige

Deine Chatverläufe können bei Fremden landen!

Wenn du eine neue Rufnummer bekommst und WhatsApp installierst, kann es sein, dass du plötzlich fremde Chat-Verläufe auf deinem Handy hast. Wir erklären dir, wie das passieren kann und was du unbedingt beachten musst, um das zu vermeiden.

Anzeige

Vorfälle wie diese sind seit Jahren bekannt und leider nicht so unwahrscheinlich wie sie klingen, denn Rufnummern werden irgendwann neu vergeben und könnten noch mit dem alten WhatsApp-Account verknüpft sein. So berichtet Spiegel Online, dass ein Mann nach der Installation von WhatsApp mit neuer Rufnummer viele private und politische Nachrichten erhalten habe, die gar nicht an ihn gerichtet waren. 

Was sagt WhatsApp zu den Vorfällen?
Falls der vorherige Besitzer deiner Telefonnummer ebenfalls Nutzer der App war und seinen Account nicht gelöscht hat, kann es zu diesem Problem kommen. Um das zu verhindern beobachtet WhatsApp die Aktivität. Wenn ein Account für 45 Tage inaktiv ist und dann auf einem anderen Gerät neu aktiviert wird, sieht die App das als Zeichen, dass die Nummer neu vergeben wurde. Die Daten des Profils werden zu diesem Zeitpunkt gelöscht.
Das Unternehmen betont, dass der vorherige Besitzer deiner Nummer keinen Zugriff auf deinen Account hat, den du mit deiner neuen Rufnummer aktivierst. 

Trotz der automatisierten Entfernung der Daten kommt es immer wieder vor, dass neue Nummern auch innerhalb der Frist von 45 Tagen recycelt werden, weshalb du deine Daten unbedingt schützen solltest.

So schützt du deine Daten
Wenn du deine Rufnummer wechseln möchtest, solltest du unbedingt die entsprechende Funktion in der App nutzen und nicht einfach einen neuen Account einrichten. Dafür klickst du in der App auf „Einstellungen“, dann auf „Account“ und wählst „Nummer ändern“ aus. Dann folgst du den Anweisungen.

Auch wer in Zukunft ganz ohne WhatsApp kommunizieren möchte, darf nicht vergessen sein Konto unter „Einstellungen“ und „Account“ zu löschen

Die App empfiehlt seinen Nutzern außerdem, für eine zusätzliche Sicherheitsstufe, die „Verifizierung in zwei Schritten“. So bekommst du bei einer erneuten WhatsApp Registrierung mit deiner Telefonnummer eine PIN zugeschickt. Diese Option findest du ebenfalls unter „Einstellungen“ und „Account“.

Anzeige