Magazin

Welche Bettseite macht glücklicher?

Anzeige

​Eine geregelte Schlafenszeit, Entspannungsübungen und eine Tasse Tee vor dem zu Bett gehen – all das sind Tipps, die uns zu gesundem Schlaf nach dem stressigen Alltag verhelfen sollen. Dass die richtige Bettseite dabei entscheidend sein kann, denken wahrscheinlich die Wenigsten. Und doch hat eine Studie aus Großbritannien genau das herausgefunden.

Anzeige

Wer kennt es nicht? Der Urlaub ist mal wieder viel zu schnell vorbeigegangen und der Schlafrhythmus ist außer Kontrolle geraten. Der erste Arbeitstag naht und die Suche nach Tipps und Tricks zum besser, früher, gesünder schlafen beginnt. Wenn du denkst, dass du sie schon alle ausprobiert hast, dann hast du wahrscheinlich noch nicht von dieser Studie gehört:

Die Studie vom Betthersteller Sealy UK untersuchte das Schlafverhalten von insgesamt 1000 Testpersonen und kam hierbei zu einem überraschenden Ergebnis: Linksschläfer sollen demnach erholter sowie glücklicher aufwachen als ihr Gegenpart und sogar ihre Arbeit mehr genießen. Zu diesem Ergebnis kam man, nachdem man die Testpersonen über soziale Umgebung, Stimmung und Erfolg befragt hat.

Selbstverständlich ist die linke Bettseite aber kein Ersatz für die ausreichende Menge an Schlaf, welche laut Experten etwa acht Stunden beträgt. Doch, wenn alle Stricke reißen, ist vielleicht auch das eine Methode, auf die man zurückgreifen kann.

Anzeige
Online Radio hören mit radio.de