Magazin

Augen auf beim Online-Dating

Anzeige

Darauf solltest du achten!

Für Singles ist die aktuelle Situation nicht leicht. Viele Möglichkeiten zum Kennenlernen gibt es nicht, deshalb ist das Online-Dating besonders angesagt…doch aufgepasst! Eine nette Bekanntschaft kann schnell zum Albtraum werden, denn immer wieder suchen Betrüger auf Dating-Portalen nach Opfern. Damit Ihr beim Online-Dating sicher unterwegs seid haben wir ein paar Tipps für Euch!

Anzeige

Zu schön um wahr zu sein

Viele Betrüger-Profile erkennt man bereits an den Fotos. Enthält das Profil nur perfekte Modelfotos und keinerlei Schnappschüsse oder Fotos aus dem privaten Umfeld der Person, solltet ihr vorsichtig sein. Sind die Bilder dann auch noch unscharf heißt es: Alarmstufe Rot! Hinter solchen Profilen versteckt sich in der Regel ein Betrüger. 

Außerdem nutzen viele Betrüger Fotos von asiatischen Influencern und Models, da diese bei uns kaum bekannt sind. Hier kann die Google-Rückwärtssuche helfen. Dazu müsst ihr im Webbrowser „Google Chrome“ einen Rechtsklick auf das entsprechende Bild machen und im erscheinenden Menü die Option „Mit Google nach Bild suchen“ auswählen, schon wird der Betrüger entlarvt, vorausgesetzt, Google findet das Foto tatsächlich auf anderen Seiten, die nicht im Zusammenhang mit dem Dating-Profil stehen. In anderen Webbrowsern musst du das verdächtige Foto bei der Google-Bildersuche hochladen, um herauszufinden ob es sich um einen Betrüger handelt.

Vertrauen ist gut…Absicherung ist besser

Bei privaten Informationen und Bildern solltest du äußerst vorsichtig sein, denn darauf haben es Betrüger besonders abgesehen. Verschicke daher niemals persönliche Informationen oder pikante Bilder beim Online-Dating. Im schlimmsten Fall werden diese zur Erpressung genutzt.

Um sicherzugehen, dass dein Gesprächspartner kein Betrüger ist, gibt es eine effektive Methode: die Frage nach einem persönlichen Treffen. Das findet dann im Optimalfall in Form eines Videochats statt. Weigert sich der Gesprächspartner, liegt die Vermutung nahe, dass es sich um einen Betrüger handelt, denn sonst würde einem solchen Treffen nichts im Wege stehen.

Auf das Tempo achten

Bei eurem Gespräch solltest du unbedingt auf das Gesprächstempo achten. Will der Gesprächspartner zu schnell einfach alles über euch wissen, ist das kein gutes Zeichen. Schnelle Liebesbekundungen sind ebenfalls verdächtig, denn bei einem „normalen“ Gespräch sagst du einer fremden Person auch nicht schon nach 5 Minuten „Ich liebe dich“. 

Betrüger werden gerne schnell emotional und erzählen dir von schweren Schicksalsschlägen innerhalb der Familie, um dadurch euer Mitgefühl zu wecken. Sei also vorsichtig, wenn dir früh das Herz ausgeschüttet wird. Schreibt dich der Gesprächspartner jederzeit sofort zurück, solltest du auch aufpassen. Das könnte ein Zeichen sein, dass ein Betrüger bei mehreren Opfern aktiv sein könnte.

Finanzielles ist tabu

Die Sache, die Betrüger am meisten interessiert: Geld! Sie wollen schnell herausfinden, was bei dir zu erbeuten ist. Fragen zu deinem Vermögen oder Gehalt solltest du auf keinen Fall beantworten und den Kontakt beenden. Einige Betrüger schlagen sogar nach kurzer Zeit die Eröffnung eines gemeinsamen Kontos vor, auch das solltest du auf keinen Fall tun! Sobald es beim Online-Dating um Finanzielles geht, solltest du dich am besten aus dem Gespräch zurückziehen.

Es gibt einiges, worauf du beim Online-Dating achten musst, um nicht das Opfer eines Betrügers zu werden. Wenn du jedoch aufpasst und mögliche Auffälligkeiten beachtest, steht dir beim Online-Dating der „Liebe im Lockdown“ nichts im Weg.

Anzeige