Magazin

Unterschiede zwischen Hitzschlag und Sonnenstich

Anzeige

In beiden Fällen könnte Lebensgefahr bestehen

Viele Leute haben bereits Urlaub und verbringen ihre Freizeit gerne an der frischen Luft und tanken ein paar Sonnenstrahlen. Dabei unterschätzen viele die Intensität der Mittagssonne, wodurch es oft zu einem Hitzschlag oder Sonnenstich kommt. Wie du den Unterschied erkennst und wie du handeln, solltest liest du hier!

Anzeige

Sonnenstich

Verbringen wir längere Zeit draußen bei direkter Sonneneinstrahlung ohne Kopfbedeckung, kann das zum Sonnenstich führen. Es entsteht ein Hitzestau im Kopf, wodurch die Hirnhäute gereizt werden und sich entzünden.

Häufig bekommen Kleinkinder einen Sonnenstich. Bei Erwachsenen tritt das eher selten auf. Die Symptome eines Sonnenstichs können auch recht spät nach dem Sonnenbad auftreten.

Symptome Sonnenstich

  • Kopfschmerzen und Nackenschmerzen bzw. Nackensteifigkeit
  • Schwindel
  • hochroter, heißer Kopf, während der Rest des Körpers kühl ist
  • Unruhe
  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • Bewusstseinsschwund

Was kann ich nach Eintreten der Symptome umsetzen?

Den Betroffenen, falls nicht schon geschehen, direkt aus der Sonne an einen kühlen Ort bringen. Die Person sollte sich dann mit erhöhtem Oberkörper hinlegen und der Kopf mit nassen Tüchern kühlen. Die betroffene Person sollte zudem viel trinken. Bei akuten Fällen den Notarzt rufen.

Einen Sonnenstich vorbeugen

Um einen Sonnenstich zu vermeiden, sollte die Mittagssonne vermieden werden. Bei direkter Sonneneinstrahlung sollte unbedingt eine Kopf- und Nackenbedeckung getragen werden.
 
Hitzschlag

Anders als beim Sonnenstich kann man einen Hitzschlag bei hoher körperlicher Anstrengung auch in geschlossenen Räumen mit hoher Luftfeuchtigkeit bekommen. Dabei überheizt der Körper so stark, dass das Regulierungssystem ausfällt. Der Hitzschlag gilt als lebensbedrohlicher als den Sonnenstich. Über zehn Prozent der Hitzschlag-Patienten sterben. Bei einem Hitzschlag heizt sich nicht nur der Kopf auf, sondern der ganze Körper. Ähnlich wie beim Sonnenstich können Symptome erst nach einigen Stunden nach dem Sonnenbad auftreten.

Symptome Hitzschlag

  • Kopfschmerzen
  • Übelkeit, Erbrechen
  • steifer Nacken, Nackenschmerzen
  • Fieber bis über 40 Grad bei hochroter, heißer, trockener Haut
  • Krämpfe, Lähmungen
  • Schwindel
  • Bewusstseinsstörungen
  • Organversagen unterschiedlicher Ausprägung

 
Was kann ich nach Eintreten der Symptome umsetzen?

Eine Person, bei der Hitzschlag-Symptome auftreten, sollte nie alleine gelassen werden, da sie das Bewusstsein verlieren könnte. Wie bei Sonnenstich sollten sich die Betroffenen direkt in einen dunklen, kühlen Raum mit erhöhtem Kopf und Beine legen. Der ganze Körper sollte mit nassen Umschlägen gekühlt werden.

Achtung! Zu kühle Umschläge vermeiden, weil das zu einem Anstieg der Körpertemperatur führen kann.

Die Person sollte viel Wasser zu sich nehmen. Sollte die Person nicht in der Lage sein, selbst Wasser zu trinken, sollte ein Notarzt gerufen werden, der eine Infusion legt.

Einen Hitzschlag vermeiden

Um einen Hitzschlag zu meiden, sollte man starke Anstrengung bei Hitze meiden. Kopf und Nacken bedecken und luftige, helle Kleidung tragen. Im Sommer bei starker Hitze sollte zu dem ausreichend (drei Liter Wasser) getrunken werden.
 

Anzeige