Hier Region wählen und das passende Webradio hören:
shutterstock_165328145.jpg
shutterstock_165328145.jpg
Nur elf Prozent der Auszubildenden sind weiblich

​Berufswahl: Mehr Frauen in MINT!

September und Oktober bedeutet für viele junge Menschen in Deutschland: Ausbildungs- und Studienstart! Doch nach wie vor ist der Anteil von Frauen in den sogenannten MINT-Fächern vergleichsweise gering.

MINT – Was ist das?

MINT, das steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. 2018 waren, laut Angaben der Agentur für Arbeit, nur 31 Prozent der Studienanfänger in MINT-Fächern Frauen. Im Ausbildungsbereich sind die Zahlen noch deutlicher: Hier betrug die Zahl der Ausbildungsanfängerinnen in MINT-Berufen im Jahr 2018 nur elf Prozent

Die gute Nachricht ist jedoch: Zumindest an den Unis und Hochschulen ist der Frauenanteil in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen. Dazu trugen auch zahlreiche Initiativen des Bundes, der Länder und Kommunen bei.

Frauen in MINT-Berufen – Bündnis in Baden-Württemberg

In Baden-Württemberg gibt es seit 2011 das Bündnis „Frauen in MINT-Berufen“. Auf dessen Webseite findet man zahlreiche Berufsporträts, Interviews mit Physikerinnen, Forscherinnen, Baumaschinentechnikerinnen und vieles mehr. Außerdem bietet das Bündnis Mentoring-Programme, Uni-Vorbereitungskurse und Info-Seminare an.

Hier geht es zur Webseite des Bündnisses.

Ausbildungsmesse in Mannheim

Eine gute Möglichkeit sich über MINT-Berufe, Ausbildung und Studium zu informieren bietet die Ausbildungsmesse „Jobs for Future“ in Mannheim. Dort werden auch noch Last Minute Ausbildungsplätze vergeben. Vorbeischauen lohnt sich auf jeden Fall.
 
Hier geht er zur Anmeldung für die Ausbildungsmesse.