Magazin

Sex statt Nasenspray: Heidelberger Arzt gewinnt Ig-Nobelpreis im Bereich Medizin!

Anzeige

Der Ig-Nobelpreis: Wissenschaft zum Schmunzeln

Ist der BMI von Politikern ein Indiz für Korruption? Liegt der evolutionäre Sinn von Bärten darin, den Träger vor Schlägen zu schützen? Und hilft Sex besser als Nasenspray? Keine Frage ist zu dumm! Das zeigt der jährlich in Harvard verliehene Ig-Nobelpreis.

Anzeige

Ig steht dabei für das englische Wort ignobel. Ins Deutsche übersetzt handelt es sich also um den sogenannten „Unehrenhaften Nobelpreis“. Das klingt erst einmal ..unedel. 

Doch der Preis hat einen ernsten Hintergrund: Mit der Verleihung sollen Forschungsprojekte gewürdigt werden, die zuerst zum Schmunzeln und anschließend zum Nachdenken anregen. Ungewöhnliche Forschungsansätze und das Denken außerhalb gewohnter Bahnen sollen damit geehrt und gefördert werden.

Forschungsprojekt aus Heidelberg: Sex statt Nasenspray 

Unter anderem gewann ein Wissenschaftler aus Heidelberg den Ig-Nobelpreis im Bereich Medizin. Mit weiteren Kollegen aus Heilbronn untersuchte Dr. Ralph Hohenberger vom Uniklinikum Heidelberg die Frage, ob Orgasmen genauso gut bei Atembeschwerden durch die Nase helfen, wie Nasensprays.

Die Antwort: Sex hilft leider nur kurzfristig, Nasensprays dagegen auch längerfristig.

Weitere Preisträgerinnen und Preisträger: Die ausgezeichneten Forschungsprojekte

  • Wirtschaft: Ist der BMI von Politikern ein Indiz für Korruption?
  • Transport: Sollten Logistik-Unternehmen Nashörner lieber auf dem Rücken liegend in Flugzeugen transportieren?
  • Frieden: Liegt der evolutionäre Sinn von Bärten darin, den Träger vor Schlägen zu schützen?
  • Ökologie: Welche Keime siedeln sich auf Kaugummis auf dem Bürgersteig an?
  • Chemie: Kann man anhand der Luft in Kinosälen darauf schließen, welcher Film zuvor gezeigt wurde?
  • Biologie: Wie funktioniert die Kommunikation zwischen Mensch und Katze?
  • Physik: Wieso stoßen Fußgänger nicht zusammen?

Die Zeremonie musste wegen der Corona Pandemie online stattfinden. Die gesamte Gala zum Nachschauen, findest du hier:
 

The 31st First Annual Ig Nobel Prize Ceremony 2021 from Annals of Improbable Research on Vimeo.

 

Beendet wurde die Gala, wie jedes Jahr mit den Worten: „Wenn Sie dieses Jahr keinen Ig-Nobelpreis gewonnen haben – und insbesondere, wenn Sie einen gewonnen haben –: Mehr Glück im nächsten Jahr!

Wir sind auf jeden Fall schon gespannt auf die nächsten Forschungsergebnisse!

Anzeige