Magazin

Der digitale Führerschein kommt

Anzeige

Seit dem 23.09. können Autofahrer ihren Führerschein via App aufs Handy laden. Alle Infos dazu erfährst du hier.

Anzeige

Der Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Andreas Scheuer (CSU), verkündete am Donnerstag die Einführung des digitalen Führerscheins. Es handelt sich dabei aber nur um die erste Phase.

Noch kein richtiger Ersatz

Aktuell handelt es sich dabei um ein digitales Abbild. Das Kraftfahrtbundesamt weist darauf hin, dass der digitale Führerschein noch kein richtiger Ersatz für das physische Ausweisdokument sei. Dafür fehlt noch die rechtliche Grundlage, laut der dpa. Alte Führerscheine aus Papier können zudem nicht übertragen werden. In den kommenden Monaten sei geplant, dass der digitale Führerschein auch zur Anmietung von Mietwagen oder zur Anmeldung bei Carsharing-Anbietern genutzt werden kann.

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer sagt dazu:

Der digitale Führerschein hat das Potenzial, den Alltag von Autofahrern deutlich zu erleichtern. Aufwändige Video-Überprüfung des Führerscheins, beispielsweise für Carsharing oder Mietauto, braucht es nicht, zwischen App laden und losfahren liegt dann nur noch ein Klick auf den digitalen Führerschein.

So funktioniert es

Benötigt werden ein modernes Smartphone und ein aktueller Personalausweis mit aktivierter Online-Funktion.

Mehr zum Online-Ausweis kannst du hier nachlesen.

Zunächst muss man die App „ID Wallet“ einrichten, diese gibt es sowohl im App Store von Apple als auch im Google Play Store. Dann wird der digitale Führerschein ausgestellt. Das geschieht auf Basis der Daten aus den Zentralen Registern des Kraftfahrt-Bundesamtes.

Große Startschwierigkeiten

Kurz nach Start der App klagten viele Nutzer über Probleme. Das Amt spricht offiziell von technischen Problemen, die durch das große Interesse entstanden sind. Die App ließe sich zwar problemlos herunterladen, aber eine Einrichtung des ID Wallets scheint nicht möglich zu sein, da die App ab diesem Punkt abstürzt. Nutzer sprechen auch von langen Ladezeiten und Fehlermeldungen. Ein Update auf Version 1.7 soll dieses Problem lösen.
 

Anzeige