Magazin

Zeitmanagement: 5 effektive Tipps für mehr Zeit

Anzeige

Jeder hat das schon erlebt: Ehe der Tag beginnt - zack, ist er schon wieder vorbei. Zeitmangel kann nicht nur zu viel Stress führen, sondern er minimiert auch deine Produktivität. Wenn du dein Zeitmanagement optimierst, hilft es dir in Zukunft bei deiner Zeitplanung und unterstützt dich dabei, deine Ziele zu erreichen.

Anzeige

1. Setze Prioritäten:
 
Auf einer To-do-Liste sollte Ordnung herrschen. Sie zeichnet sich vor allem durch chronologische Anordnung aus. Aber hilfreich bei der Organisation ist nicht nur eine sinnvolle Auflistung, sondern auch die Kategorisierung der Aufgaben. Wenn du also eine To-do-Liste schreibst, priorisiere sie und lege gleichzeitig fest, welche Aufgaben Vorrang haben. Wenn dann noch Zeit und Energie da ist, kannst du dich um andere Aufgaben auf der Liste kümmern, ansonsten verschiebe sie auf den nächsten Tag
 

2. Setze ein Zeitlimit:

Setzte dir ein Zeitlimit und einen zeitlichen Rahmen, z.B. 90 Minuten dann muss das Ergebnis oder die Aufgabe stehen. Wenn du mit dem Ergebnis noch nicht zufrieden bist, gibt es einen erneuten Versuch. Wichtig bei dieser Methode ist es, Pausen einzulegen, um sich wieder zu erholen und konzentrieren zu können
 
3. Tagesplanung statt Ablenkung:
 
Wir verbringen viele Stunden täglich vor dem Bildschirm. Und Fakt ist, viele Menschen lenken sich oft mit dem Fernseher oder dem Smartphone ab, anstatt ihre Tagesplanung anders zu gestalten. Versuche die Zeitfresser zeitlich zu begrenzen und Nutze vielleicht sogar Kalender, um jeden Tag in bestimmte Abschnitte zu gliedern und Zeitfenster für andere Dinge zu schaffen. Zum Beispiel startest du mit einer guten Morgenroutinen besser in den Tag. 
 
4. Öfters Nein sagen:
 
Viele Menschen kennen das Gefühl, Zeitdieben zu verfallen, weil sie fremde Aufgaben erledigen. Deshalb ist höflich nein zu sagen eine Kunst für sich und kann sogar sehr wichtig für das Selbstmanagement sein, wenn du z.B. dringende Aufgaben nicht aufschieben kannst und mehr Zeit für dich benötigst. Deshalb solltest man sich öfters trauen, nein zu sagen. Du musst nicht alles auf einmal erledigen. Und schon gar nicht heute!
 
5. Aufgaben nicht vor sich herschieben:
 
Prokrastination oder auch Aufschieberitits genannt, kostet viel Zeit und Energie. Du denkst zwar, dass du vermeintlich Zeit gewonnen hast, doch nicht erledigte Aufgaben werden immer wieder aufploppen und dich jedes Mal erneut Energie kosten, um sie auszublenden.
 

Fazit

Zeitmanagement ist eine wichtige Fähigkeit, die wir in jedem Bereich unseres Lebens anwenden können. Egal ob beruflich, im Studium oder privat - die Fähigkeit, Aufgaben zu priorisieren und geordnet abarbeiten zu können, macht unser Leben nicht nur produktiver, sondern vor allem auch entspannter. So bleibt auch mehr Zeit für die Dinge, die uns besonders wichtig sind. 
 

Anzeige
Online Radio hören mit radio.de