Magazin

5 Tipps wie du deinen Weihnachtsbaum länger frisch hältst!

Anzeige

Der Weihnachtsbaum gehört in den meisten Familien zum traditionellen Weihnachtsfest einfach dazu. Umso trauriger ist es, wenn er schon nach kurzer Zeit die ersten Nadeln verliert. Damit du nicht schon an Weihnachten die ersten Nadeln fallen hörst, haben wir 5 Tipps für dich, wie du deinen Weihnachtsbaum länger frisch hältst!

Anzeige

1. Tipp: Der richtige Baum muss her!
 

Unter den Deutschen ist die Nordmanntanne am beliebtesten. Sie hat einen regelmäßigen Aufbau und weiche Nadeln die bis zu zwei Wochen und länger an den Zweigen halten. Erkundige dich beim Weihnachtsbaum-Verkäufer, wo die Tanne geschlagen wurde. Importierte Bäume werden bereits Wochen vor dem Verkauf geschlagen. Wenn du also sichergehen willst, dass du einen frischen Weihnachtsbaum kaufst, der lange hält, dann solltest du am besten einen Händler suchen, der die Ware regional einkauft. Kontrolliere am besten vor dem Kauf die Schnittfläche. Färbt sich diese bereits braun-gräulich, ist die Tanne schon einige Tage alt. Ist sie allerdings noch hell und fast weiß, ist der Baum frisch.
 
2. Tipp: Weihnachtsbaum nicht zu früh kaufen
 
Eine lange Lagerzeit ist nicht gut für die Haltbarkeit des Baums. Kaufe deshalb den Christbaum nicht zu früh ein. Denn je später im Jahr der Baum geschlagen wird, umso kälter sind in der Regel die Außentemperaturen. Das ist gut, denn bei kälteren Temperaturen bleiben gefällte Bäume länger frisch. 
 
3. Tipp: Den Weihnachtsbaum richtig lagern
 
Wenn der Baum zuhause angekommen ist, sollte er sich ein paar Tage akklimatisieren können. Ein schneller Wechsel von kalten Außentemperaturen auf Zimmertemperatur kann zu einem frühem Nadelverlust führen. Lager den Baum stattdessen einige Tage an einem kühlen, trockenen Ort in der Wohnung oder im Keller. Am besten lagerst du den Baum aufrecht, und stelle den Stamm ein paar Zentimeter tief in einen Eimer mit Wasser.
 
4. Tipp: Den Weihnachtsbaum aufstellen und der richtige Platz
 
Sobald du den richtige Ort für deinen Weihnachtsbaum gefunden hast, kannst du ihn auspacken. Dabei kannst du das Netz zur Spitze abrollen, oder mit einer Schere aufschneiden. Beim Entfernen des Netzes solltest du Vorsichtig sein, damit die Knospen nicht abgerissen werden. Damit der Baum leichter das Wasser aus dem Weihnachtsbaumständer aufnehmen kann, kannst du zuvor eine kleine Scheibe vom Stamm abschneiden.
 
Bei der Auswahl des Standorts, solltest du darauf achten, dass dein Baum nicht ausgetrocknet werden kann. Warme und zugige Orte direkt neben der Heizung sollten daher vermieden werden. Gelegentliches Lüften kann verhindern, das trockene, stehende Heizungsluft dem Weihnachtsbaum die Feuchtigkeit entzieht.
 
5. Tipp: Gießen nicht vergessen!
 
Damit dein Weihnachtsbaum lange hält benötigt er auch nach dem Aufstellen noch ausreichend Wasser. Deswegen solltest du regelmäßig den Wasserstand im Weihnachtsbaumständer kontrollieren. Am besten suchst du dir direkt beim Schmücken des Weihnachtsbaums eine Stelle, an der man optimal Wasser nachgießen kann.
 

Anzeige
Online Radio hören mit radio.de