Magazin

Große Veränderung: Diese neuen WhatsApp-Funktionen sind geplant

Anzeige

Bei WhatsApp stehen 2022 einige spannende Veränderungen an. Unter anderem soll sich die Bildqualität von verschickten Fotos deutlich verbessern und das Anhören von Sprachnachrichten auch außerhalb des Chats möglich sein. Auch in Sachen Emojis und Gruppennachrichten sind einige Neuerungen geplant.

Anzeige

Mit rund 66 Millionen Nutzern allein in Deutschland und zwei Milliarden weltweit ist WhatsApp der beliebteste Messenger der Welt. Laut dem „Digital 2021 Report“ verbringen die Deutschen im Durchschnitt 11,7 Stunden im Monat auf WhatsApp und somit sogar mehr als auf Facebook, TikTok und sogar Netflix! Um die Nutzung für seine User noch besser zu machen, sind für 2022 folgende Updates und neue Funktionen geplant.
 
Mit Emojis auf Nachrichten reagieren

Künftig soll es, ähnlich wie schon seit Jahren bei Facebook und Instagram, den Nutzern möglich sein, auf Nachrichten mit einem direkten Emoji zu reagieren. Bisher musste man dafür eine neue Nachricht verfassen, was dann nicht mehr nötig sein wird.

Bessere Bild-Qualität beim Verschicken von Bildern

Wegen einer Voreinstellung in der App wurde bisher die Dateigröße von Fotos beim Versenden automatisch verkleinert. Dadurch verloren die Bilder drastisch an Qualität, was viele Nutzer regelmäßig verärgerte. Mit einem neuen Update soll dieses Problem endlich behoben sein. Und es kommt noch besser: In Zukunft hat jeder drei Optionen zu Auswahl, wie er seine Bilder verschicken möchte: „Automatisch“, „Beste Qualität“ und „Datensparmodus“. So können Schnappschüsse weiterhin in geringer Qualität versendet werden und wichtige Aufnahmen in einer hohen Auflösung.

Benachrichtigungen in Gruppenchats

Wer genug davon hat, sich durch ewig lange Gruppenchats zu wühlen, der kann in naher Zukunft einstellen, dass er nur noch dann benachrichtigt wird, wenn er explizit in einem Gruppenchat erwähnt wird. Außerdem erhält man eine Push-Nachricht, wenn eine direkte Antwort auf eine eigene Gruppennachricht geschickt wurde – inklusive des Profilbildes der jeweils antwortenden Person.
Außerdem soll es in Zukunft möglich sein, Gruppen-Chats zusammenzufassen. Dann können sogar verschiedene Gruppen miteinander kommunizieren.

Sprachnachrichten anhören

Auch bei den Sprachnachrichten sollen neue Updates die Nutzung vereinfachen. Bei der Aufnahme soll es einen Pausenknopf geben, so dass eine Sprachnotiz auch zu einem späteren Zeitpunkt weiter aufgenommen und dann versendet werden kann, ohne dass das Gesagte verloren geht. Zusätzlich soll man in Zukunft Sprachnachrichten anhören und dabei den Chat wechseln können, ohne das die Nachricht abbricht.

Anzeige
Online Radio hören mit radio.de