Magazin

Mit diesen Tricks fällt das Aufstehen am Morgen einfacher

Anzeige

Gut gelaunt und fit in den Tag starten ist nicht nur bei Frühaufstehern möglich. Auch Morgenmuffel müssen sich nicht jeden Morgen aus dem Bett quälen – wenn sie einige Dinge beachten.

Anzeige

If you snooze – you lose
 
Ist das Handy am Morgen in unserer Griffnähe, verleitet es uns stark dazu, die Snooze-Taste zu drücken und wir drehen uns genüsslich um und schlafen weiter. Das stört den Aufwachprozess und wir bleiben länger müde liegen. Vor dem Schlafengehen wird im Bett oft noch einmal die Timeline von Instagram oder Facebook durchforstet oder fleißig Internetshopping betrieben – wer kennt es nicht? Beim Einschlafen denken wir dann über das kürzlich Gesehene nach oder verarbeiten es in unserem Schlaf und träumen schlecht. Experten empfehlen, das Handy zwei Stunden vor dem Schlafengehen nicht mehr in die Hand zu nehmen, um nicht abgelenkt zu werden.
Aber egal, ob vor dem direkten Schlafengehen oder nach dem Aufwachen, das Handy hat neben dem Bett nichts zu suchen.

Verdunkelung im Schlafzimmer
 
Ein stockfinsteres Zimmer kann zum Einschlafen wunderbar sein, hält uns jedoch vom Aufstehen ab. Unsere innere Uhr wird vor allem durch das Schlafhormon Melatonin gesteuert und Tageslicht stoppt die Ausschüttung im Körper, sodass wir wach werden. Wenn dem Hormon das Licht fehlt, gelangt es ins Blut und wir werden wieder müde. 
Auch eine Tageslichtlampe hilft uns beim Aufstehen.

Kaffee nach dem Aufstehen
 
Kaffee liefert uns einen schnellen, aber kurzen Energieschub. Für eine längere Wirkung empfiehlt sich schwarzer Tee. Hier braucht die Energie zwar länger, um in unseren müden Zellen anzukommen, aber wir längere Zeit wach.
 
Zähneputzen vor dem Frühstück
 
Durch Früchte wie Orangen oder Mandarinen zum Frühstück steigt der Säuregehalt in unserem Mund. Die Säure löst Mineralstoffe aus dem Zahnschmelz heraus und greift die Zahnhartsubstanz an.
Putzen wir unsere Zähne direkt nach dem Frühstück, wird der geschwächte Zahnschmelz weggeschrubbt. Zähneputzen vor dem Frühstück schützt die Zähne dagegen vor säurehaltigen Speisen.
 
Morgenroutine
 
Jeden Morgen die gleiche Leier? Klingt langweilig, hilft uns aber ungemein wach zu werden. Der Spaziergang mit dem Hund, die Runde Yoga oder das Lesen der Zeitung. Rituale und Routinen helfen uns bei einem guten Start in den Tag und wecken unsere müden Zellen auf.

Anzeige
Online Radio hören mit radio.de