Magazin

Heidi Klum präsentiert ihren über 250.000€ teuren NFT

Anzeige

Spätestens seitdem letzte Woche die neue Staffel von Germany’s Next Topmodel begonnen hat, ist Heidi Klum wieder täglich in den Schlagzeilen. Vor kurzem sorgte das ehemalige Victoria’s Secret-Model noch mit einem Snoop Dogg-Feature für Aufmerksamkeit. Am Mittwoch präsentierte sie auf Twitter etwas noch Außergewöhnlicheres: ein verpixeltes Profilbild im Wert von über 250.000€.

Anzeige

Non-Fungible Tokens

Das neue Twitter-Profilbild von Heidi Klum ist ein sogenannter NFT (Non-Fungible Token). Dabei handelt es sich vereinfacht gesagt um ein einzigartiges, digitales Kunstwerk, das mithilfe der Blockchain-Technologie erstellt worden ist. Das Bild zeigt eine Frau mit blonden Haaren und besteht nur aus wenigen Pixeln. Um darin Heidi Klum zu erkennen, braucht es wahrscheinlich sehr viel Fantasie.

 

Deshalb ist es umso unglaublicher dass der “CryptoPunk”-NFT von Heidi Klum über 250.000€ wert sein soll. Zumindest bezahlte eine unbekannte Person im Dezember 2021 so viel Geld dafür, bevor sie das Bild am 9. Februar an die GNTM-Jurorin weitergab. Ob es sich dabei um ein Geschenk handelt, ist noch nicht bekannt.

Was ist die Blockchain-Technologie?

Dass man Heidi Klum als eindeutige Besitzerin des NFTs zuordnen kann, wird durch die Blockchain möglich gemacht. Dabei handelt es sich um die Technologie, die unter anderem der bekannten Kryptowährung Bitcoin zugrunde liegt. Das Profilbild und alle Daten zu Besitzer und Kaufpreis werden in einer dezentralen, manipulationssicheren Datenbank gespeichert. Das ist wichtig um zu beweisen, wer der rechtmäßige Eigentümer eines NFTs ist, besonders da die Besitzer von wertvollen NFTs diverse Boni erhalten. NFTs können beispielsweise als “Eintrittskarte” zu Promi-Partys dienen oder in Computerspielen als Avatar verwendet werden.

Warum ist das Bild so wertvoll?

Die “CryptoPunk”-NFTs gelten in der Krypto-Szene als besonders wertvoll, da sie 2017 erstellt wurden und somit zu den ältesten NFTs gehören. Auch andere Promis wie Jay-Z und Jason Derulo benutzen die digitalen Statussymbole auf Twitter als Profilbild. Es geht aber noch verrückter: Der bisher teuerste NFT aller Zeiten ist eine digitale Fotocollage des Künstlers “Beeple” und wurde im März 2021 für 69 Millionen Dollar versteigert.

Solche Mondpreise für digitale Bilder können die meisten von uns wahrscheinlich nicht nachvollziehen, auch wenn man von Heidi Klum einige schräge Aktionen gewöhnt ist. Für über 250.000€ könnte man sich immerhin eine ganze Wohnung kaufen. Es ist aber ein kleiner Trost zu wissen, dass man Heidis neues Profilbild mit einem einfachen Screenshot auch ganz umsonst verwenden kann.

Anzeige