Magazin

In diesen Lebensmitteln steckt Alkohol

Anzeige

Auch Kinder essen oder trinken sie

Alkohol kennen wir meistens nur als Getränk oder Zusatz in Gebäck, Pralinen oder Torten. Alkohol kann aber auch in vielen anderen Produkten sein, in denen wir es gar nicht erwarten. Hier haben wir einige Beispiele für dich aufgeführt.

Anzeige

Die Verbraucherzentrale hat einige Produkte unter die Lupe genommen und sie auf einen Alkoholgehalt untersucht. Dabei zeigte sich, dass in diesen Lebensmitteln Alkohol steckt:

  • Fertigkuchen
  • Milchbrötchen
  • Schokobrötchen
  • Marzipan
  • Christstollen
  • Malzgetränke (0,5 Prozent sind erlaubt)
  • Kefir
  • Konfitüren
  • Saucen
  • in einigen Fertiggerichten

Diese Mengen sind bedenkenlos

Der Konsum von 10-12 Gramm Alkohol am Tag ist laut der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) für Frauen wohl ohne Bedenken in Ordnung. Das entspricht einem kleinen Glas Wein oder Bier. Bei Männern sind es 20-24 Gramm. Da wären wir allerdings schon bei einem halben Liter Bier. Jetzt isst man die oben aufgeführten alkoholhaltigen Lebensmittel nicht in rauen Mengen, dass das bedenklich werden könnte, aber dennoch gibt es Personengruppen, die stark auf ihren Konsum achten sollten.

Diese Personen sollten auf alkoholhaltige Lebensmittel achten

Zwar sind die Mengen in einigen Lebensmittel so gering, dass sie der Otto-Normal-Bürger nicht wahrnimmt, aber es gibt Menschen, bei denen es zu Problemen führen kann. Kinder, Schwangere und stillende Frauen sollten keine dieser Produkte zu sich nehmen. Selbes gilt auch für trockene Alkoholiker. Zudem ist es auc für Menschen muslimischen Glaubens wichtig, keinen Alkohol zu sich zu nehmen, da sie aus religiösen Gründen keinen Alkohol trinken.

Klar, die Mengen in den Lebensmitteln, in denen man keinen Alkohol nicht erwartet, sind sehr gering. Aber ein genaurer Blick in die Inhaltsstoffe lohnt sich immer.

Anzeige
Online Radio hören mit radio.de