Magazin

Tierischer Nachwuchs: Das sind die neuen Bewohner in den Zoos unserer Region

Anzeige

In den Zoos der Region können wir uns über tierischen Nachwuchs freuen. Wusstest du, dass Flamingo-Küken nicht pink sind und wie toll ein Okapi-Bulle stehen kann? Hier geht's zu Bildergalerie!

Anzeige

Flamingo-Küken im Heidelberger Zoo 

Im Heidelberger Zoo können sich Besucher über Flamingo-Küken freuen. Doch die sind anders, als wir vielleicht im ersten Moment denken, nicht pink wie ihre Eltern. Die jungen Tiere haben ein helles, flauschiges Federkleid und kommen mit kräftigen, kurzen Beinen zur Welt. Wer ein wenig Glück hat, kann beobachten, wie die Küken den "Ein-Bein-Stand" üben. Sowohl beim Brüten als auch beim Füttern herrscht absolute Gleichberechtigung beim Flamingo-Elternpaar. Beide wechseln sich dabei regelmäßig ab. 

Okapi-Nachwuchs im Zoo Basel

"Toka", so heißt der kleine Bulle der seltenen Wildgiraffen, der Mitte Juli im Zoo Basel zur Welt kam. Besucher des Zoos müssen sich jedoch noch Gedulden. Da Okapi-Jungen "Ablieger" sind, stehen sie nur zum Trinken auf. 

 
Anzeige
Online Radio hören mit radio.de