Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Musik

Die emotionalsten Momente bei den Oscars

Anzeige

Dankesreden

Wenn die Stars schluchzen und stammeln, dann haben sie meist einen Oscar in der Hand.

Anzeige

Wenn die Stars schluchzen und stammeln, dann haben sie meist einen Oscar in der Hand. Natürlich ist die Verleihung jedesmal eine emotionale Angelegenheit - und doch: Auch hier gab es in der 85-jährigen Geschichte der Verleihung Höhepunkte.


Shutterstock 98732963text
Shutterstock 98732963text, by regenbogenadmin

Bild: Featureflash / Shutterstock.com

Wie oft sich Halle Berry bedankte, ist kaum zu zählen. Im Jahr 2002 erhielt sie ihren ersten Oscar und war sichtlich überwältigt.

Der klare Favorit des Abends im Jahr 2003 war eigentlich Daniel Day-Lewis. Der wurde für „Gangs Of New York“ als bester Hauptdarsteller schon als sicherer Sieger gehandelt. Aber dann ehrte die Academy Adrien Brody und der war sichtlich überrascht:

Bei Gwyneth Paltrows Oscar-Auftritt im Jahr 1998 stammelte die Schaupielerin zunächst gerührt vor sich hin, schaffte es dann aber, ihre Rede zu halten.

Schöne Erinnerungen an die Oscar-Nacht dürfte auch Julia Roberts haben. 2001 gewann sie für ihre Rolle in "Erin Brokovich". Darüber freute sie sich so sehr, dass die Dankesrede überschwänglicher kaum hätte sein können.

Anzeige