Musik

„Die Welt steht auf Pause“: Adel Tawil im Radio Regenbogen-Starinterview

Anzeige

"Ich hab mich immer gesträubt erwachsen zu werden. Und das ist auch immer noch so."

Mit "Die Welt steht auf Pause" veröffentlichte Adel Tawil Ende Juli die erste Single aus seinem kommenden Album und die schreit ganz laut nach Zweisamkeit und Liebe. Passend dazu erzählt der gebürtige Berliner auch, in welchen Momenten seines Lebens er am liebsten auf den Pause-Knopf gedrückt hätte. Denn manche Momente möchte man einfach noch länger festhalten.

Anzeige

Das Leben feiern und dieses als Inspiration für seine Songs nutzen - das liegt Adel Tawil am Herzen. Welche Themen ihn auf seinem kommenden Album außerdem bewegen, hat der Sänger im Interview mit Marleen Vogel verraten.

Das wird ein Wechselbad der Gefühle. Es wird ein sehr persönliches Album.

Des Weiteren hört ihr, wie er sich die Zeit im Lockdown vertrieben hat, wie sehr er mit der konzertfreien Zeit zu kämpfen hatte und welche Erkenntnisse ihm die Pandemie gebracht hat. Wieso er trotzdem keinen Corona-Song schreiben wollte, erfahrt ihr im kompletten Interview.
 

Es sind diese magischen Augenblicke, in denen nichts zählt als der Mensch, mit dem wir in diesem Moment zusammen sind. Zur richtigen Zeit am richtigen Ort hört die Welt auf, sich zu drehen. Davon handelt die neue Single „Die Welt steht auf Pause“ von Adel Tawil – ein perfekter Sommer-Popsong, der sich sofort ins Ohr setzt.

Der Song erzählt die Geschichte von zwei Menschen, die keine Möglichkeit finden, sich zu begegnen und die die große Sehnsucht haben, sich ein Mal in die Arme zu nehmen.

Der Song feiert das Leben und die Liebe. Denn die Liebe überdauert auch Zeiten, in denen man sich nicht nah sein kann.

Anzeige