Springender Mann mit Cap im orangenen T-Shirt
Springender Mann mit Cap im orangenen T-Shirt

Comeback-Single von NSYNC: Geht die US-Boygroup auf Tournee?

Nach zwei Jahrzehnten meldet sich die Band NSYNC überraschend mit einer neuen Single zurück. Nur eine einmalige Sache oder der Vorbote für eine Comeback-Tournee von Justin Timberlake und Co.?

Mehr als 20 Jahre nach ihrer Trennung hat die US-Band NSYNC am Freitag erstmals einen neuen Song veröffentlicht und damit Spekulationen über eine Comeback-Tournee befeuert. Für die Single «Better Place» standen Justin Timberlake, Lance Bass, Joey Fatone, Chris Kirkpatrick und JC Chasez nach langer Zeit wieder gemeinsam im Studio. «Wenn die Sterne richtig stehen», kommentierte Timberlake (42). «Ich habe meine Brüder wieder im Studio versammelt, um an etwas Spaßigem zu arbeiten, und die Energie war etwas Besonderes.»

*NSYNC - Better Place (Official Audio)
*NSYNC - Better Place (Official Audio)

Emotionales Wiedersehen

Sein Bandkollege Lance Bass berichtete von emotionalen Szenen beim Wiedersehen. «Es gab viele Tränen, aber es waren Tränen der Freude», sagte der 44-Jährige dem Musikmagazin «NME». «Es fühlt sich einfach richtig an.» Ob die Reunion der Boygroup, die ab den späten 1990er Jahren mit Hits wie «Tearin' Up My Heart», «It's Gonna Be Me» und «Bye Bye Bye» weltweit populär wurde, längerfristig angelegt ist, bleibt abzuwarten. «Wir haben aktuell keine konkreten Pläne», sagte Bass. «Aber die Fans beeinflussen definitiv unsere Zukunft.»

Vor rund zwei Wochen waren NSYNC überraschend bei der Verleihung der MTV Video Music Awards aufgetaucht. Das Quintett überreichte dort Superstar Taylor Swift einen Preis. Bei Fans hatte das die Hoffnung auf eine dauerhafte NSYNC-Reunion geweckt und Gerüchte um eine Tournee aufkommen lassen. Auf dem Instagram-Account der Band forderten viele ein Live-Comeback. Unter einem Video von einem aktuellen Fotoshooting schrieb eine Nutzerin: «Gebt uns was wir brauchen ... eine Stadiontournee 2024.»

Die in Orlando/Florida gegründete Gruppe hatte sich 2002 auf dem Höhepunkt ihrer Karriere aufgelöst. Die ehemaligen Mitglieder gingen anschließend getrennte Wege. So startete Timberlake mit großem Erfolg eine Solokarriere («Cry Me A River») und drehte einige Filme. JC Chasez versuchte sich ebenfalls als Solokünstler und schrieb Songs für die Backstreet Boys. Joey Fatone ist als Schauspieler («My Big Fat Greek Wedding») aktiv. Lance Bass nahm an Reality-Shows teil und arbeitete als Synchronsprecher für animierte Fernsehserien. Chris Kirkpatrick versuchte sich unter anderem als Country-Sänger, zog sich jedoch weitestgehend aus der Öffentlichkeit zurück.

Mit «Better Place» liefern NSYNC den Titelsong für den Film «Trolls – Gemeinsam Stark» (Originaltitel: «Trolls Band Together»), der am 19. Oktober in den deutschen Kinos startet. In der englischsprachigen Originalfassung der animierten Musical-Komödie leiht neben zahlreichen anderen Popstars auch NSYNC-Sänger Timberlake einem der Troll-Charaktere seine Stimme.

Quelle: dpa

Noch mehr von den genialen Boybands von früher gibt es hier:

FAITH NO MORE mit EASY

90er

90er


Es läuft:
FAITH NO MORE mit EASY