Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Magazin

NÜTZLICHE TIPPS: MEHR GELD 2013

Anzeige

Noch 40 Tage bis zum Jahresende. Lesen Sie hier einige Tipps, wie Sie nächstes Jahr mehr Geld in der Tasche haben können.

Anzeige

Bild: Dr. Klaus-Uwe Gerhardt  / pixelio.deNoch 40 Tage bis zum Jahresende. Zeit zu sparen! Die Gute Nachricht ist, dass im kommenden Jahr durchaus ein paar hundert Euro mehr in ihrem Geldbreutel drin sein können. Wie das funktioniert, erfahren Sie in unseren Spartipps.

STROM- UND GASPREISE VERGLEICHEN

In den kommenden Tagen werden Sie von Ihrem Stromanbieter wahrscheinlich ein Schreiben bekommen, dass die Strompreise im kommenden Jahr erhöht werden. Ist das der Fall, können Sie auf jeden Fall kündigen.

Unser Tipp:

Um einen günstigen Tarif zu finden, sollten Sie die Preise der einzelnen Anbieter vergleichen. Im Internet können Sie das auf verivox.de, prizewize.de oder check24.de tun.

DIE NEUEN UNI-SEX TARIFE KOMMEN

Die neuen Uni-Sex-Tarife. Gelten ab 21. Dezember. Frauen sparen beispielsweise künftig bei der privaten Kranken- und Berufsunfähigkeitsversicherung, Männer bei der KFZ- und Risikolebensversicherung. 20 bis 30 Prozent weniger Beitrag sind da drin - bei gleichen Leistungen!

Unser Tipp:

Lassen Sie sich von ihren bisherigen Versicherungen neue Angebote unterbreiten und vergleichen Sie dann mit Alternativen.

BERUFSEINSTEIGERBONUS SICHERN

Riester-Bonus: Wenn Sie in diesem Jahr 25 geworden sind und noch nicht riestern, sichern Sie sich noch 200 Euro Berufseinsteigerbonus vom Staat. Den Bonus gibt es ohne zusätzlichen Antrag, einfach bis Ende des Jahres mit der Riester-Altersvorsorge starten und Beiträge für 2012 einzahlen.

RUNDFUNKBEITRAG BEI ZWEITWOHNSITZ

Für alle, die mit einem Zweitwohnsitz Beiträge und Steuern sparen, wird es kommendes Jahr teuer. Sie zahlen dann nämlich pro Wohnsitz den neuen Rundfunkbeitrag von knapp 18 Euro im Monat. Melden Sie ihren Zweitwohnsitz ab, sparen sie über 215 Euro im Jahr.

DIE STEUERERKLÄRUNG

Auch, wenn Sie das bisher nicht gemacht haben, kann es sich für Sie lohnen. Eltern zum Beispiel können seit diesem Jahr die Kinderbetreuung absetzen. Bis zu 4000 Euro werden dort als Sonderausgaben zugelassen.

MEHR NETTO VOM BRUTTO

Mehr Geld zum Ausgeben haben Sie, wenn Sie sich Freibeträge eintragen lassen.  Zum Beispiel, bei einem langen Arbeitsweg oder wenn Sie sich weiterbilden. Den Antrag stellen Sie direkt beim zuständigen Finanzamt.

Bild: Henrik Gerold Vogel  / pixelio.deHAUSHALTSNAHE DIENSTLEISTUNGEN

Auch Mieter können die bei der Steuer geltend machen. Schauen Sie mal in Ihre Betriebskostenabrechnung.

Unser Tipp:

Die kommt ja häufig im November oder Dezember. Hausflur-Reinigung, Gartenpflege, Winterdienst oder Wartung der Heizung gehen als Abrechnung beim Finanzamt als haushaltsnahe Dienstleistungen oder Handwerkerleistungen durch. Das Finanzamt ist da sogar sehr großzügig, sollte Ihr Vermieter erst jetzt die Abrechnung für 2011 schicken. Die können Sie nachträglich zu Ihrer letzten Steuererklärung einreichen.


ÜBRIGENS: Spenden können Sie ebenfalls beim Finanzamt als Sonderausgaben anmelden.

Stichwort: Der 24 Stunden Spendenmarathon für die Kinder unterm Regenbogen.

Anzeige