Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Gesamtsumme: 523.178,10
Philipp Müller aus Bad Schönborn 50,00 €
Marion Kümmerle aus Umkirch 50,00 €
Manfred Doerfer aus Erlenbach 50,00 €
Ulrike und Dirk Wacker aus 79427 Eschbach 50,00 €
Marek Gruska aus Sinsheim-Weiler 50,00 €
Willi Hauenstein aus 68775 Ketsch 30,00 €
Helene & Gerhard Ernst aus Wyhl 150,00 €
Sven Reichert aus Rastatt 30,00 €
Dominika Markwordt aus Rastatt 150,00 €
Michael Kast aus Ilvesheim 100,00 €
Magazin

TRENNUNGS-TREND: DAS SAGT DER PAARTHERAPEUT

Anzeige

Das Jahr ist nur wenige Tage alt und schon haben sich zwei einst schillernde Promi-Paare getrennt. Was sind die Ursachen?

Anzeige

Bild: CC / flickr.com / xtranews.deEs scheint das Jahr der Trennungen zu werden. Nach dem schillernden Promi-Paar Silvie und Raffael van der Vaart haben am Montag auch Christian und Bettina Wullf ihre Trennung bekannt gegeben. Beide Pärchen haben sich, so ihre eigenen Angaben, "im Guten" getrennt. Was sind die ersten Anzeichen und was sind die Ursachen? TV-Psychologe und Paartherapeut Michael Thiel gibt Antworten.

PAARTHERAPIE: WANN SOLLTE ICH HILFE SUCHEN?

Die Wulffs waren im vergangenen Jahr sogar beim Paartherapeuten, um ihre angeschlagene Ehe gemeinsam zu retten. Sich professionelle Hilfe suchen sollte man, "wenn man das Gefühl hat, wir leben nur noch nebeneinander her, wir haben substanzielle Geheimnisse voreinander, wir leben eigentlich nur noch wie ein altes Ehepaar.", so Michael Thiel. Die Alarmglocken sollten läuten, wenn man das Gefühl hat, dass die Liebe und die Geborgenheit abhanden gekommen sind.

HÄUFIGER TRENNUNGSGRUND: DIE ARBEIT

In den letzten 20 Jahren konnte der Paartherapeut Michael Thiel feststellen, dass zunehmend größerer beruflicher Druck grade bei Männern dazu führt, dass die Beziehung vernachlässigt wird. Sie stecken ihre Energie, ihr Selbstwertgefühl und ihre ganzen Gedanken mehr in berufliche Belange, als sich zu fragen, wie es um ihre Beziehung bestellt ist.

Viele Männer denken, sie könnten daran nichts ändern, sonst könne es sich negativ auf den Job auswirken und das müsse die Partnerin doch verstehen. "Tatsächlich ist es aber so, dass man auch im geringen Maße versuchen kann, zumindest in der Beziehung Erholungsphasen zu finden.", so Michael Thiel.

Anzeige