Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Gesamtsumme: 554.453,85
Jolanda D Accione Pollani aus Neckarsteinach 50,00 €
Silvia Kaiser aus 79285 Ebringen 50,00 €
Friedhelm Milde aus Mannheim 100,00 €
Wendelin Allgaier aus 77716 Hofstetten 30,00 €
Esther Berger aus Steinen 200,00 €
Matthias Kronstein aus Marktheidenfeld 20,00 €
Jutta Wellnitz aus 68775 Ketsch 100,00 €
Kirstin Kiener aus Ilvesheim 50,00 €
Jutta Breiter aus Sandhausen 100,00 €
Monika Philipp aus Kronau 50,00 €
Magazin

TIPPS: SICHER IM SOZIALEN NETZWERK UNTERWEGS

Anzeige

Hacker haben es immer wieder auf soziale Netzwerke, wie Facebook und Twitter abgesehen. So schützen Sie ihre persönlichen Daten!

Anzeige

DIE TOP 6

SICHER IN SOZIALEN NETZWERKEN UNTERWEGS


Das soziale Netzwerk Facebook hat seine Sicherheitsstandards verbessert und berichtet in einem Blog-Eintrag von einem Hacker-Angriff der ganz neuen Art – offenbar aus China.

Bereits im Januar waren die Laptops von mehreren Facebook-Mitarbeitern geknackt worden, berichtet das mittlerweile börsennotierte Unternehmen. Die Nutzerdaten seien aber nicht erreicht worden, beruhigt Facebook seine mehr als 1 Mrd. Nutzer. Kann das denn sein? Wir fragen den “Landesbeauftragten für den Datenschutz Baden-Württemberg”, Karl Manny, ob man den Facebook-Offiziellen trauen kann, dass keine Nutzerdaten entwendet wurden - oder muss ich mir Sorgen machen?

[media:/media;files/mp3/9/62909.mp3;width=169,height=27,player=1,image=normal]

In den vergangenen Wochen hatte es Cyber-Angriffe, die offenbar alle aus China kamen, auch gegen den Kurznachrichtendienst Twitter gegeben. Deshalb sollte man am besten vorsorgen, um eventuellen Sicherheitslücken gelassener entgegenzublicken:

1. Versuchen Sie so wenig, wie möglich, Daten in das Netzwerk zu geben. Es besteht immer die Gefahr, dass diese Daten von Hackern entwendet werden.

2. Geben Sie keine Kontaktdaten an. Auch diese können gehackt werden. Meist erhält man daraufhin unerwünscht E-Mails, beispielsweise Spam oder Phishing-Mails.

Infos zu phishing-mails

3. Stellen Sie keine Fotos von sich und anderen ins Netzwerk.

4. Beschränken Sie den Zugriff Ihrer Social Media-Seiten so weit wie möglich. Ermöglichen Sie nur wirklichen Freunden den Zugriff auf Ihre Seite.

5. Stellen Sie in Ihrem Profil den Ausschluss von Suchmaschinen ein, den viele Personensuchmaschienn sind spezialisiert auf Soziale Netzwerke.

6. Achten Sie darauf, dass Sie die Rechte Dritter nicht verletzen. Beispielsweise indem Sie Bilder oder Fotos hochladen, deren Rechte Sie nicht besitzen.

Anzeige