Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Magazin

ABENTEUERLUST: WELTREISE MIT DEM BUS

Anzeige

In Freiburg startet kommenden Montag eine Reisegruppe, die die Welt umrunden will - mit dem Bus.

Anzeige

Bild: sxc.hu / arinas74Mit dem Bus um den Globus. Was nach einer unrealistischen Odyssee über mehrere Jahre klingt, ist tatsächlich Realität. Diese Weltreise startet am 8. April in Freiburg. Mit dabei sind 22 Reisende und ein Busfahrer. Gemeinsam wollen sie in neun Monaten 52.000 Kilometer durch 26 Länder in fünf Etappen zurücklegen.

MIT DEM BUS UM DIE WELT

Das Busreiseunternehmen Avanti plant diese erste Busweltreise. Zusammen mit 22 weiteren Reiselustigen, die das Abenteuer der Weltumrundung suchen, will Inhaber Hans-Peter Christoph am 8. April ab Freiburg aufbrechen. Zuerst soll es Richtung Venedig gehen. Dort wird dann per Schiff nach dem griechischen Igoumenitsa übergesetzt. Weiter führt die erste Etappe nach Istanbul, durch die Türkei bis durch den Iran. Alternativ kann auch über Polen, Ukraine, Russland und Ksachstan ausgewichen werden. Allein diese erste Etappe soll fünf Wochen dauern. Dann geht es von Shanghai per Schiff nach Alaska, von wo aus dann stets Richtung Süden bis nach Argentienien geht. Die Reise ist allerdings nicht ganz billig. Wer alle Etappen erleben will, muss 64.400 Euro auf den Tisch legen. Einzelne Etappen sind da etwas günstiger, wobei diese immerhin mit 10.500 bis 17.000 Euro zubuche schlagen.

weitere infos

TOP 5 AUF EINER WELTREISE

Wer selbst einmal die Welt sehen will, sollte im Vorfeld einige Dinge beachten, damit die Weltreise nicht zum Höllentrip wird.

1. DIE PLANUNG

Bild: sxc.hu / KolobsekEine Weltreise ist nur so gut, wie die Planung, die man vorher in diese gesteckt hat. Man sollte sich im Klaren darüber sein, was man überhaupt sehen will.Wer flexibel sein möchte, hat die Möglichkeit, sich ein "Round-the-World"-Ticket zu buchen. Damit kann man in einer festgelegten Zeit in eine Richtung um die Welt fliegen. So lassen sich auch flexibel Stationen planen: in einem Jahr kann man beispielsweise bequem von Istanbul über Peking und Sydney nach Los Angeles reisen. Da so eine Reise durchaus einige Wochen und ggf. auch Monate dauert, sollte man vorher klären, ob man bezahlten oder unbezahlten Urlaub macht.

2. REISEBESTIMMUNGEN UND SICHERHEIT

Wer weiß, welche Länder er bereisen will, sollte sich erkundigen, welche Visa er für die jeweiligen Länder benötigt. Reicht der Ausweis (in der EU) oder benötige ich den Reisepass und ein bestimmtes Visum? Wer in fernen Ländern nicht in Fettnäpfchen treten will, sollte sich außerdem recherchieren, wie man sich dort zu verhalten hat. Mitunter kann ein Fehlverhalten in anderen Ländern hinter Gittern enden. Alle Fakten zu jedem Staat der Erde stehen auf der Website des Auswärtigen Amt.

3. GESUNDHEIT

Bild: sxc.hu / LeonardiniNur wer körperlich fit ist, sollte sich auf eine Reise um die Welt einlassen. Trotzdem kann es natürlich immer mal sein, dass man krank wird. Um auch für den Fall der Fälle vorbereitet zu sein, sollte man diese Eventualitäten mit der Krankenkasse abklären. Diese können auch in Sachen Auslandskrankenversicherung beraten und impfen in der Regel auch kostenlos gegen tropische Infektionskrankheiten. Trotzdem sollten Weltenbummler genügend Geld in der Hinterhand haben, da Behandlungen in vielen Ländern nur durch Barzahlung durchgeführt werden.

4. PRAKTISCHES

"Ich packe meinen Koffer und nehme mit ..." - um das Packen möglichst Stressfrei zu gestalten, sollten Sie eine ausführliche Checkliste machen. Neben der Zahnbürste und sauberer Unterwäsche sollten Sie sich auch um einen Notfallkontakt zu Hause kümmern, ein Smartphone mitnehmen, dass auch in ausländischen Netzen funktioniert und Stromsteckeradapter einpacken, um Akkus aufladen zu können. Diese Liste lässt sich schier unendlich weit fortführen. Einige Anhaltspunkte dazu finden Sie hier.

5. KOSTEN

Jeder Weltreisende sollte sich vor der Planung des Trips klar machen, dass es sich dabei nicht um eine Last-Minute-Reise nach Mallorca für 300 Euro handelt. Eine Weltreise ist immer sehr kostenintensiv und sollte nur getätigt werden, wenn man entsprechend liquide ist. Auf den Kostenplan gehören hochgerechnete Ausgaben während der Reise ebenso, wie die Zahlung laufender Kosten zu Hause (Miete, Strom, Versicherungen). Lasses Sie sich außerdem von Ihrer Bank beraten, wie Sie im Ausland am einfachsten bezahlen und ggf. Geld abheben können.

Anzeige