Magazin

Vermisster Papagei: Plötzlich spricht er Spanisch

Anzeige

Nach vier Jahren kehrt Papagei Nigel wieder nach Hause zurück. Doch wieso spricht er statt Englisch plötzlich Spanisch?

Anzeige

Nur wenige Dinge sind für einen Haustierbesitzer schlimmer, als die Tatsache, dass sich der geliebte Fifi, die Katze oder der Vogel aus dem Staub macht. Genau das ist vor vier Jahren Darren Chick passiert, als sein Graupapagei Nigel das Weite gesucht hat. Jetzt ist er wieder da. Doch warum spricht der Vogel statt mit einem elegant-kultivierten britischem Akzent plötzlich Spanisch?

"Ich hörte jemanden pfeifen und 'Hola' rufen"

Wie die Zeitung "Daily Breeze" mitteilt, hat Julissa Sperling den Papagei gefunden, indem sie jemanden pfeifen und "Hola" rufen hörte. Sie fing Nigel ein und steckte ihn in einen Käfig. Das habe dem grauen Vogel offenbar nicht viel ausgemacht, denn er habe pausenlos vor sich hin geplappert und gebellt wie ein Hund. Dann fragte Nigel seine Finderin auf Spanisch: "Was ist passiert?"

Zurück zum Besitzer

Julissa Sperling hat Nigel bei einer Tierärztin abgegeben. Anhand des Chips, der in dem Papagei implantiert ist, konnte Darren Chick als Besitzer ausgemacht werden. Als er Nigel nach vier Jahren wiederbekommen hat, wusste er direkt: "Er ist es!" Die Freude über das Wiedersehen konnte auch Nigels Biss in Darrens Hand nicht schmälern.

Doch was hat Nigel in den letzten vier Jahren erlebt? Und wieso spricht er plötzlich Spanisch? Das bleibt wohl Nigels Geheimnis.

Anzeige
Online Radio hören mit radio.de