Magazin

WhatsApp-Betrug: Gauner wollen Dich abzocken!

Anzeige

Nahezu jeder, der ein Smartphone besitzt, hat auch den Kurznachrichtendienst WhatsApp installiert! Das solltet Ihr lesen!

Anzeige

So wollen dich Betrüger

mit WhatsApp abzocken

Nahezu jeder, der ein Smartphone hat, schreibt mit seinen Kontakten mittels dem Kurznachrichtendienst WhatsApp. Es geht schnell, einfach und hat die SMS förmlich abgelöst. Allerdings ist WhatsApp auch durchaus interessant für Betrüger. Die Gauner wollen mit einer aktuellen Abzock-Masche erreichen, dass Ihr wöchentlich 4,99 Euro zahlt!

Alle paar Monate taucht eine neue Abzock-Masche auf, die den WhatsApp-Nutzern das Geld aus der Tasche ziehen soll - und das natürlich möglichst unbemerkt.

Angebliches WhatsApp-Update ist eine Abo-Falle!

Bei der aktuellen Betrugsmasche bekommt ihr eine Nachricht, die als Pop-Up-Fenster erscheint. Darin wird behauptet: "Dein WhatsApp ist bald abgelaufen!" Damit werden die Nutzer aufgerufen, eine neue Version der App zu installieren. Statt einem Update schließen die Nutzer unbemerkt ein Abo ab, dass sie mit 4,99 Euro in der Woche zur Kasse bittet. Der Betrag wird dabei mit der Telefonrechnung abgerechnet, was eine unangenehme Überraschung zur Folge haben kann.

Das bedeutet: auf gar keinen Fall den Link mit dem angeblichen Update drücken! Stattdessen: einfach ignorieren und schließen!

Tipp: Man kann bei seinem Provider eine sogenannte "Drittanbietersperre" aktivieren lassen. Dann kann keine Abbuchung über die Handy-Rechnung erfolgen, egal was man drückt. Informiert euch am besten bei eurem Mobilfunkanbieter.

Auch interessant:

Lustige WhatsApp-Statusmeldungen

Anzeige
Online Radio hören mit radio.de