Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Magazin

Mehr Freizeit: Brückentage clever nutzen

Anzeige

Auch wenn 2015 weniger reine Brückentrage bietet, lohnt es sich schon mal den Blick ins neue Jahr zu richten. So holen Sie am meisten aus den Feiertagen raus.

Anzeige

Einen Tag Urlaub nehmen, vier Tage Urlaub: Wer Brückentage in diesem Jahr clever genutzt hat, konnte mehr aus seinem Urlaub machen. Auch wenn 2015 weniger reine Brückentrage bietet, lohnt es sich schon mal den Blick ins neue Jahr zu richten. So holen Sie am meisten aus den Feiertagen raus.


Das neue Jahr beginnt an einem Donnerstag (1. Januar, Neujahr). Wer am 2. Januar (Freitag) Urlaub nimmt, kann ganz entspannt ins neue Jahr starten: mit vier freien Tagen am Stück. Arbeitnehmer in Baden-Württemberg können es sogar auf sechs freie Tage bringen, wenn sie am 5. Januar (Montag) einen weiteren Urlaubstag nehmen, denn im Gegensatz zu Hessen und Rheinland-Pfalz ist Dienstag (6. Januar) nämlich ein Feiertag (Heilige Drei Könige).

Der 1. Mai ist sonst eigentlich perfekt für ein Brücken-Wochenende. 2015 fällt er aber auf einen Freitag. Zwar bekommt so fast jeder ein langes Wochenende, für mindestens vier freie Tage am Stück, muss man aber noch weitere Urlaubstage dranhängen.

Verlassen kann man sich als Arbeitnehmer immer auf die Donnerstagfeiertage an Christi Himmelfahrt und Fronleichnam. Wer sich den Freitag auf die Feiertage Urlaub nimmt, genießt ein viertägiges langes Wochenende!

Beantragen man um Christi Himmerlfahrt Urlaub vom 11.5.2015 - 15.5.2015, erhält man durch den Einsatz von 4 Urlaubstagen insgesamt 9 freie Tage.

Wer Christi Himmelfahrt (14.05.) und Pfingsten (25.05.) verbindet, kann richtig viel freie Zeit rausschlagen: Aus sechs Tagen Urlaub werden dann zwölf freie Tage. Noch mehr arbeitsfreie Zeit gibt es mit zehn Urlaubstagen. Dann hat man nämlich insgesamt 18 Tage am Stück frei!

Wer die Feiertage an Pfingsten und Fronleichnam verbindern möchte, beantragt Urlaub vom 26.5.2015 - 05.6.2015 und erhält durch den Einsatz von 8 Urlaubstagen insgesamt 16 freie Tage.

Am Jahresende ist an Weihnachten noch einmal ein langes Wochenende drin: Heiligabend ist 2015 an einem Donnerstag. Die beiden Weihnachtsfeiertage fallen auf einen Freitag und Samstag (25. und 26. Dezember). Hier lohnt es sich den halben Urlaubstag am 24. Dezember freizunehmen.

Weniger erfreulich für Arbeitnehmer in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz liegt im kommenden Jahr Allerheiligen: Der Feiertag fällt auf einen Sonntag.

Anzeige