Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Magazin

Achtung WhatsApp-Klon: Nutzer werden gesperrt

Anzeige

WhatsApp verhängt eine 24-Stunden-Sperre für alle Nutzer, die den Dienst eines Konkurrenzanbieters namens "WhatsApp Plus" nutzen.

Anzeige

Im App-Store für Android-Smartphones wird ein Programm angeboten, dessen Logo und Namen dem beliebten Nachrichtendienst WhatsApp sehr ähnelt. „WhatsApp Plus“ nennt sich der Dienst eines Konkurrenzanbieters. Jeder, der diesen WhatsApp-Klon nutzt, wird jetzt neuerdings für WhatsApp für 24-Stunden gesperrt, denn der große Nachrichtendienst wünscht keine Konkurrenz!


Bisher konnten WhatsApp-Nutzer auch auf einen inoffiziellen Klon der Messenger-App ausweichen, namens "WhatsApp Plus", der unter anderem mit zusätzlichen Gestaltungsmöglichkeiten und neuen Designs wirbt. Doch jetzt geht der Messenger WhatsApp gegen seine Klone vor. Nutzer der Klone werden für eine Dauer von 24 Stunden gesperrt – allerdings nur vorübergehend.

Was ist der Grund für die Sperre?

Um "WhatsApp Plus" nutzen zu können, mussten Nutzer die Original-App deinstallieren. Durch die Tarnung als „Erweiterung“ glaubten viele Nutzer, dass die App einfach ein Zusatzdienst desselben Herstellers sei. Doch "WhatsApp Plus" sei kein autorisiertes Programm des Unternehmens, erklärt WhatsApp auf seiner Webseite. Deshalb könne man nicht garantieren, dass die Klone sicher sind und keine privaten Daten ausschnüffeln. Stattdessen solle die hauseigene App heruntergeladen und genutzt werden. So kann der beliebte Nachrichtendinest WhatsApp natürlich auch leicht gegen Konkurrenzprodukte agieren.

Was muss ich tun, um eine Sperre zu verhindern?

Viele Nutzer von "WhatsApp Plus" bekamen vor Kurzem eine Nachricht mit dem Inhalt: „Du wurdest vorübergehend bei WhatsApp gesperrt, da du gegen unsere AGBs verstoßen haben könntest“. Diese AGBs verbieten die Nutzung von Software eines anderen Anbieters. Laut Nutzer-Berichten bleibt die Sperre für „mindestens 24 Stunden“ aufrecht. Nutzer von "WhatsApp Plus" sollten nun die App deinstallieren und das Original wieder installieren, wenn sie weiter mit ihren Freunden in Kontakt bleiben wollen.

Unterlassungserklärung gegen "WhatsApp Plus"

WhatsApp geht zudem auf mehreren Wegen gegen den Klon vor. Der Betreiber des Klons, Mounib Al Rifai, hat von WhatsApp eine Unterlassungsaufforderung bekommen, wie er auf Google+ mitteilt.

Was muss ich tun, wenn ich "WhatsApp Plus" behalten möchte?

Ein Fix soll die Sperre kurzerhand umgehen. So schreibt Dr. Mounib Al Rifai von WhatsApp Plus: "Leute, wenn ihr diese Fehlermeldung erhaltet, geratet nicht in Panik. Wir arbeiten mit Hochdruck daran, schnellstmöglich eine Lösung für das Problem zu finden. Tut uns sehr leid, aber WhatsApp drängt uns da in eine Ecke."


Anzeige