Magazin

Soja-Milch: Chemie- und genmanipuliert?

Anzeige

Ökotest hat Soja-Milchprodukte getestet und festgestellt, dass einige davon mit Chemikalien versetzt oder genmanipuliert waren.

Anzeige

Soja-Milch:

Chemie- und genmanipuliert

Die Zeitschrift Ökotest hat Soja-Milchprodukte und Getreidedrinks getestet und festgestellt, dass einige Produkte mit Chemikalien versetzt oder genmanipuliert waren, obwohl es sich um Bio-Milch handelte.

Während Milchprodukte von Kühen bzw. Molkereien stammen, werden Soja-Produkte in Fabriken hergestellt. Diese werden aus Sojabohnen gewonnen, die eingeweicht werden. Da das allein aber nicht reicht, werden der Soja-Milch noch Stabilisatoren und Zucker hinzugefügt. Am Ende kommt ein Milchprodukt auf Sojabasis dabei heraus, das weniger Fett und Kohlenhydrate als Kuhmilch hat, aber ähnlich viel Eiweiß. Das macht die Soja-Produkte besonders bei Menschen, die sich vegan ernähren, besonders beliebt.

Bio-Produkte genetisch verändert

"Ökotest" hat acht dieser Sojadrinks getestet und festgestellt, dass sechs davon gentechnisch verändert wurden. Darunter waren auch Bioprodukte, die eigentlich frei von gentechnisch manipulierten Bestandteilen sein sollten. Betroffen waren Drinks von Enerbio und Alnatura.

Einige Produkte schädigen rote Blutkörperchen

Wie "Ökotest" herausgefunden hat, waren unter den untersuchten Soja-Drinks auch Produkte, die Chlorat enthalten. Dieser Stoff schädigt unter Umständen die roten Blutkörperchen und können die Jodaufnahme in der Schilddrüse reduzieren. Ursache des Chlorats könnte das verwendete Trinkwasser sein, dessen Aufbereitung oft Chlorgas benötigt.

Anzeige