Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Magazin

Auswärtiges Amt: Steinmeier verrät WLAN-Passwort

Anzeige

Hacker attackieren die Bundestags-Systeme und der Außenminister hat das Passwort für die WLAN-Verbindung in seinem Ministerbüro ausgeplaudert.

Anzeige

Hacker attackieren die Bundestags-Systeme und klauen Daten und Frank-Walter Steinmeier plaudert das Passwort für die WLAn-Verbindung in seinem Ministerbüro aus.

 

Seit Hacker das Netz des Bundestages geknackt haben und von mehreren Rechnern Daten abgeflossen sind, sind die Abgeordneten alarmiert. Statt weiter Panik zu verbreiten plaudert Steinmeier - durchaus mit Absicht - einfach das Passwort vom Außenministerium aus. Bei der Verleihung eines Preises an seinen Vorgänger Hans-Dietrich Genscher in Berlin erzählte der SPD-Politiker, wie er sich 2013 bei seiner Rückkehr ins Auswärtige Amt ins WLAN einloggen wollte und dafür ein ziemlich kompliziertes Passwort bekam.

Das Passwort lautete:

"L-L-w-s-z-I-g-u-I-m-d-h-I-A-h-d-g-1989" - die Anfangsbuchstaben für den Satz "Liebe Landsleute, wir sind zu Ihnen gekommen, um Ihnen mitzuteilen, dass heute Ihre Ausreise. - Hans-Dietrich Genscher 1989." Mit diesem legendären Satz, dessen Ende niemand mehr mitbekam, hatte Genscher im September 1989 ausreisewilligen DDR-Bürgern in der bundesdeutschen Botschaft in Prag mitgeteilt, dass sie in den Westen dürfen. Das Passwort dürfte noch von Guido Westerwelle (FDP) stammen.

Beruhigend ist, dass das Auswärtige Amt das Passwort nun geändert hat. Die Idee mit den Anfangsbuchstaben eines Satzes in Kombination mit Zahlen ist durchaus eine gute Methode für ein sicheres Passwort. Weniger gut ist dabei die Tatsache, dass das Passwort anscheinend in den letzten Jahren nicht geändert wurde. In dieser Hinsicht könnte das Ministerium also sich folgende Tipps noch mal zu Herzen nehmen!

 

 

Anzeige