Magazin

Black Friday: Spart ihr wirklich?

Anzeige

Heute seht ihr überall Schnäppchen und Angebote - zum Black Friday. Aber lohnt sich das? Und was ist das eigentlich?

Anzeige

Black Friday: Lohnt sich das?

Heute ist Black Friday. Das heißt, in vielen Geschäften in Baden und der Pfalz und auch im Internet gibt es viele Angebote. Mit bis zu 60% billiger wird da geworben. Aber lohnt sich das wirklich? Und was ist eigentlich der "Black Friday"?

Was ist der Black Friday?

Zuerst einmal: Es hat nichts mit dem Börsencrash 1929 zu tun, der auch "schwarzer Freitag" genannt wird. Der "Shopping-Black Friday" ist in den USA der Freitag nach Thanksgiving. Viele Amerikaner nehmen sich diesen Tag als Brückentag frei und damit wird in ein traditionelles Familienwochenende gestartet. Außerdem ist es der offizielle Beginn der Weihnachtseinkäufe. Und das wird mit ordentlichen Rabatten gefeiert. Besonders in diesem Jahr ist der Black Friday aber auch zu uns rübergeschwappt.

Woher kommt der Name?

Es gibt verschiedene Theorien, woher der Name kommt. Eine ist zum Beispiel, dass die vielen Menschen aus der Ferne wie eine schwarze Masse aussehen. Oder eine, dass die Händler vom vielen Geld zählen schwarze Hände bekommen. Am sinnvollsten ist meiner Meinung nach aber diese Theorie: Der Black Friday hilft vielen Händlern, aus den roten Zahlen rauszukommen und endlich wieder schwarze Zahlen zu schreiben.

Spare ich wirklich?

ANGEBOTE! SPAREN! PROZENTE! Überall werdet ihr heute mit diesen Wörtern bombardiert. Tatsächlich könnt ihr heute richtig viel Geld sparen - wenn ihr vergleicht. Ein kleines Beispiel: Wenn irgendwo steht: "Unverbindlichen Preisempfehlung 79,99 Euro. Heute nur 29,99 Euro." dann klingt das erstmal gut. Es kann aber genauso sein, dass die unverbindliche Preisempfehlung ein ganz alter Preis ist, den der Hersteller irgendwann einmal vorgegeben hat. Vor ein paar Tagen habt ihr das Produkt aber sowieso für ca. 34,99 Euro bekommen - und werdet es auch wieder so günstig bekommen. Es ist also auf jeden Fall hilfreich, wenn ihr die Preise schon ein paar Tage vorher gecheckt habt. Die richtig guten Schnäppchen sind aber (gerade online) bereits nach wenigen Minuten ausverkauft. Wenn ihr aber auf der Suche nach guten und günstigen Weihnachtsgeschenken seid, dann solltet ihr heute auf jeden Fall einen Blick in die Läden und Online-Shops werfen. Aber denkt dran an folgenden Satz, den ich letztens gelesen habe: "Wenn ihr etwas für 100 Euro kauft, das eigentlich 300 gekostet hätte, dann habt ihr nicht 200 Euro gespart. Ihr habt 100 Euro ausgegeben."

Patrick Gruben - Redaktion

Anzeige
Online Radio hören mit radio.de