Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Gesamtsumme: 528.543,10
Rolf Wagner aus Wiesloch 50,00 €
Stefan Bischoff aus Karlsruhe 20,00 €
Anja Heinzmann aus Waghäusel 50,00 €
Olaf Knauber aus Hockenheim 50,00 €
Nicole Rossel aus Eggenstein-Leopoldshafen 10,00 €
Josef Wojtalla aus Hügelsheim 50,00 €
Marita und Matthias Ott aus Gaggenau 50,00 €
Daniela Lacher aus Eschelbronn 50,00 €
Beate Wagner aus Gaggenau 25,00 €
Heike Schurich aus Weinheim 100,00 €
Magazin

Besinnlich: Unsere schönsten Weihnachtsmärkte

Anzeige

Die ersten Weihnachtsmärkte in Baden und der Pfalz sind schon geöffnet. Wir haben einige Highlights und Geheimtipps für euch!

Anzeige

Endlich Weihnachtsmarkt-Saison!

Die ersten Weihnachtsmärkte in Baden und der Pfalz sind schon geöffnet. Die meisten öffnen in einer Woche ihre Tore. Wir haben einige Highlights und Geheimtipps für euch, sortiert nach eurer Sender-Frequenz:

102,8

 

Samstag, 19., und Sonntag, 20. Dezember, jeweils von 12 bis 21 Uhr

Zum ersten Mal seit langer Zeit hat Hirschhorn wieder einen Weihnachtsmarkt in der Altstadt. Vom Rathaus bis zum Marktplatz finden die Besucher in der heimeligen Fußgängerzone, die sich zu diesem Anlass besonders schön beleuchtet und geschmückt präsentiert, viele Stände mit handgefertigten Produkten. Die kommen vor allem aus der näheren Umgebung. Langenthal, Ober-Hainbrunn, Mosbach und natürlich Hirschhorn sind unter anderem vertreten. Angeboten werden Schmuck, Likör, Honig, selbstgestrickte Sachen, gefilzte Waren, selbst gefertigter Weihnachtsschmuck, Glaskunst oder handgenähte Taschen. Das Tierheim in Dallau ist mit Info-Material dabei sowie bietet Taschen und Kaffeebecher zum Verkauf an. Es wird auch ein Nikolaus an beiden Tagen die Altstadt besuchen.

31. Weihnachtsmarkt Hemsbach (27. – 29. November)

Wenn Sie am ersten Advent Lust auf einen ruhigen, beschaulichen Weihnachtsmarkt haben, dann gucken Sie doch zum Beispiel mal in Hemsbach vorbei. Dort wird  am historischen Rathaus nämlich auf Originalität und Ursprünglichkeit statt auf Abenteuer und Action gesetzt.

Der Weihnachtsmarkt setzt auf eine gemütliche Atmosphäre zwischen urigen Hütten, in denen man im beschaulichen Städtchen allerlei Kunsthandwerk kaufen kann. Doch auch für das leibliche Wohl ist gesorgt: Glühwein und andere Leckereien stehen Ihnen zur Verfügung.

Weihnachtsmarkt am Fluss – Neckargemünd (4. – 6. Dezember)

Am Wochenende des zweiten Advents, vom 4. bis zum 6.Dezember können Sie sich in Neckargemünd an  einem Weihnachtsmarkt am Neckar erfreuen.

Dieser lädt zu einem familiären Spazieren entlang der historischen Altstadtkulisse ein. Auch für adventliche klänge und ein Bastelangebot für Groß und Klein ist gesorgt, während Sie sich im Museum sogar eine Weihnachtsausstellung angucken können, die auch in der restlichen  Adventszeit bestaunt werden kann.

64. Weihnachtsmarkt Michelstadt (12. – 13. Dezember)

Auf dem Marktplatz in Michelstadt findet auch am dritten Advent, vom 12. bis 13. Dezember, der Weihnachtsmarkt statt. Vor allem für die Kleinen ist das Programm hier besonders vielfältig: Sie können Karussell fahren, den Nikolaus besuchen, in der Kinderküche backen oder das Puppentheater bestaunen.

Außerdem schmücken lebensgroße Figuren eine Krippe, in der die Weihnachtsgeschichte lebensecht dargestellt wird. Des Weiteren finde Sie über 100 Hütten in der beschaulichen Altstadt, in der auch die vielen Fachwerkhäuser zu einem entspannten Bummeln einladen.

Kurfürstlicher Weihnachtsmarkt Schwetzingen (19. – 20. Dezember)

Kurz vor Weihnachten bietet sich der Schwetzinger Weihnachtsmarkt am vierten Adventwochenende, vom 19. bis zum 20. Dezember an.

Nicht nur die Lage direkt am Schloss ist dabei bestechend, sondern auch das kulturell vielfältige Programm: Partnerstädte aus Ungarn, Italien & Frankreich bieten verschiedenste kulinarische Produkte an und sorgen damit für internationalen Flair.

Für eine erleuchtende Atmosphäre ist in der Engelsstube gesorgt, in der der kurfürstliche Weihnachtsengel auf Kinderwunschzettel wartet.

100,4

 

23. Wildberger Märchen-Weihnachtsmarkt

Wenn am ersten Advent die Weihnachtsstimmung beginnt ist es Zeit für den ersten Besuch auf einem der schönsten Weihnachtsmärkte der Region. In Wildberg ist einer dieser Weihnachtsmärkte  vom 28. bis 29. November geöffnet und lockt mit attraktiven Angeboten:

Mittelalterliche Klänge, Kutschfahrten und eine mit lebensgroßen Figuren und Schafen bestückte Krippe, sowie ein Märchenland inklusive Goldtalerregen und Weihnachtsesel Eddy locken auch dieses Jahr in die Calwerstraße, die zum Träumen einlädt.

Zavelsteiner Burgweihnacht (05.+06. Dezember)

Und wenn Sie am zweiten Adventwochenende noch keine Pläne haben: Die Burgruine in Bad Teinach erstrahlt an diesem Wochenende vom 5. bis zum 6. Dezember in gemütlicher Atmosphäre!

Vielseitiges Programm ist geboten! Neben Glühweinständen reihen sich zahlreiche Marktstände, die zum gemütlichen flanieren einladen und sogar Schlittenfahrten mit Husky-Fellbündeln werden angeboten. Und wenn Ihnen das zu bunt wird: Zum Aufwärmen lockt die alte Schmiede mit prasselndem Feuer, in denen Weihnachtsgeschichten vorgelesen werden.

Goldscheuer Weihnachtsmarkt (12. + 13. Dezember)

Auch am dritten Adventwochenende, vom 12. bis zum 13. Dezember, ist was los in Baden und der Pfalz: In Kehl verzaubern Markthütten und eine gemütliche Atmosphäre die Straßen rund um Kulturfabrik in ein weihnachtliches Wunderland.

Und auch für die Kleinen ist was geboten: neben einem Karussell ist auch ein Streichelzoo aufgebaut. Die Größeren können sich derweil mit Leckereien für Gaumen und Kehle an beschäftigen, die an unterschiedlichsten Ständen angeboten werden.

Weihnachtsmarkt Bretten (19.+20. Dezember)

In die historische Altstadt von Bretten können Sie sich am vierten Advent locken lassen. Genauer gesagt: am 19. und 20. Dezember von 11 bis 21 Uhr.

Neben den üblichen Marktständen mit Kunsthandwerk und allerlei verführerischen Köstlichkeiten bietet der Weihnachtsmarkt in Bretten aber auch eine mobile Eisbahn und eine täglich bis 22 Uhr stattfindendes Lichterfest, bei dem die Stadt von zahlreichen Kerzen und Fackeln erleuchtet wird.

101,1

 

Weihnachtsmarkt Todtnau (28. November)

In Todtnau findet am ersten Adventwochenende, genauer am 28.November, der typische deutsche Weihnachtsmarkt statt. Bunt geschmückte Holzhütten und kulinarische Köstlichkeiten versüßen Ihnen den Besuch in der gemütlichen Innenstadt des Schwarzwälder Dorfes, in dem an diesem Wochenende fast jeder auf den Beinen ist, um beim bunten Treiben mitzuwirken. Dabei sind unter anderem mehrere Schulen, die Bläsergruppe der Musikschule, sowie viele Einzelhändler und Marktplatzwirte, die Ihnen den Besuch versüßen.

Auch Weihnachtseinkäufe können Sie in Todtnau besorgen: mit rund 30 Hütten, die weihnachtliche Artikel und Kunsthandwerke anbieten.

Weihnachtsmarkt Emmendingen (05.+06.Dezember)

Am zweiten Advent noch nichts vor? Der Weihnachtsmarkt in Emmendingen, der die komplette Adventszeit über geöffnet ist, bietet so Einiges: Am on 11 bis 20 Uhr steht Ihnen eine Weihnachtsbäckerei, ein Mitmach-Theater und sogar eine Eisbahn zum Schlittschuhlaufen zur Verfügung.

Außerdem kümmert sich eine Märchenfee, beziehungsweise ein Entenmann darum, dass ein Adventskalender mit täglich neuen Geschichten geöffnet wird.

 

Weihnachtsmarkt Oberprechtal (12. – 13. Dezember)

Vom 12. bis zum 13. Dezember lädt der Weihnachtsmarkt in Elzach auf dem Festplatz Oberperchtal ein.

Für Kinder steht eine kleine Eisenbahn zur Abfahrt beriet, während Chöre und Orchester die Weihnachtsstimmung untermalen. Untermalt wird die Festtagslaune auch von einem bunten Angebot, das von Stockbrot und Kinderpunsch bis zu Spezialitäten wie Apfelküchle und Strieble reichen.

Echte Schwarzwaldromantik in Bad Wildbad & Enzklösterle (19.+20.12.)

Kurz vor Weihnachten erstrahlt der Weihnachtsmarkt in Bad Wildbach in atemberaubender Lichterkulisse. Dazu gehören ein großer, beleuchteter Weihnachtsbaum, mit Sternen geschmückte Bäume und romantisch beleuchtete Wege, auf denen Sie sich pünktlich vor Heiligabend perfekt auf weihnachtliche Gemütlichkeit freuen können. 

Am 19. und 20. Dezember öffnen sich die Tore von 50 liebevoll dekorierten Holzhäuschen im Kurpark Bad Wildbach, in denen es außerdem beinahe alles gibt, was das Herz schneller schlagen lässt. Von der lebensgroßen Krippe bis zum größten Tannenbaum in der Umgebung ist alles dabei – An Winterromantik mangelt es also nicht.

Anzeige