Magazin

Aufgedeckt: Die 7 größten Gesundheitsmythen

Anzeige

Schokolade macht süchtig und Kaugummi verklebt den Magen?

Anzeige

 

Schokolade macht süchtig und Kaugummi verklebt den Magen. Die Legenden und Mythen um das Thema Gesundheit ziehen sich seit Ewigkeiten durch die Generationen der Familien. Vor allem den Kindern wird vieles weiß gemacht, was so nicht stimmt. In welchen Punkten sich die Mythen irren, beschreibt der Mediziner Dr. Michael Prang in seinem Gesundheitsirrtümer-Ratgeber.

"Bei Nasenbluten den Kopf nach hinten legen"

Das sollte man besser nicht tun. Den Kopf nach vorne neigen und die betroffene Stelle zudrücken stoppt die Blutung wirklich.

"Verschluckte Kaugummis verkleben den Magen"

Hinter dieser Legende steckt kein Körnchen Wahrheit. Ein Kaugummi zu verschlucken ist absolut harmlos.

"Nase hochziehen ist ungesund"

Das Gegenteil ist der Fall. Zu kräftiges und zu häufiges Schnäuzen schadet unseren Nebenhöhlen und Ohren.

"Lesen bei dämmrigem Licht schadet den Augen"

Ihr könnt weiter entspannt unter der Decke lesen. Die Augen können zwar trocken und müde sein, doch schaden tut es ihnen nicht. Nach der Lesestunde ist alles wieder in Ordnung.

"Schokolade macht süchtig"

Schokolade setzt zwar ein Glückshormon frei, doch süchtig wird man davon nicht.

"Extremes verdrehen der Augen führt zu dauerhaftem Schielen"

Das stimmt nicht. Es besteht keine Gefahr, dass die Augen in der verdrehten Position stehen bleiben.

"Ein Sonnenbrand verwandelt sich in Bräune"

Ein Sonnbrand ist eine Verbrennung der Haut. Braun wird man dadurch nicht. Vor einem Sonnenbrand sollte man sich also immer schützen.

Anzeige