Regional

Verkehrschaos: Zwölf Stunden Stau auf der A5

Anzeige

Gleich drei LKW-Unfälle bei Weingarten

Eine richtige Unfallserie ereignete sich am Donnerstagnachmittag auf der A5 zwischen Karlsruhe und Bruchsal.

Anzeige

Ausnahmezustand auf der A5! Zwischen Karlsruhe und Bruchsal ereignete sich am Donnerstagnachmittag eine richtige Unfallserie.

Gegen 15:30 Uhr fuhr ein LKW auf einen PKW auf und kippte dadurch um. Der Sattelschlepper drückte dabei die Mittelleitplanke in die Gegenfahrbahn. Im PKW saßen eine 48-Jährige und ein 54-Jähriger, die jeweils leicht verletzt wurden.

Kurz darauf ereignete sich nur wenige Kilometer dahinter ein weiterer Auffahrunfall, ebenfalls mit einem LKW. Der 43-jährige Fahrer wurde dabei in seinem Führerhaus eingeklemmt. Er erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn in ein Krankenhaus.

Bei einem dritten Unfall nicht mal einen Kilometer weiter fuhr ein weiterer LKW auf einen anderen auf. Die Fahrer blieben zwar unverletzt, die Fahrzeuge wurden aber stark beschädigt. Das verzögerte die Räumung der Fahrbahn erheblich.

Diese Unfallserie sorgte dafür, dass die A5 zeitweise voll gesperrt wurde. Es bildeten sich bis zu 13 Kilometer Stau in Richtung Norden, der Rückstau Richtung Süden war zwischenzeitlich sieben Kilometer lang. Die Räumungsarbeiten dauerten noch bis in die frühen Morgenstunden an.

Anzeige