Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Regional

Flüssiggas tritt aus einem Tank in Ketsch aus

Anzeige

Anwohner rochen Gas und alarmierten die Feuerwehr.

Anzeige

Bei einer Firma für Recyclinganlagenbau in Ketsch hatte am Samstag gegen 18 Uhr ein Gabelstaplerfahrer bei Rangierarbeiten ein Ventil an einem Flüssiggastank beschädigt. Daraufhin ist noch eine unbekannte Menge Propangas ausgetreten. Das Firmengelände wurde weiträumig abgesperrt. Mitarbeiter versuchten das Ventil abzudichten, scheiterten aber. Das gelang erst durch die Feuerwehr. Eine Fachfirma hatte später dann das restliche Gas aus dem Flüssiggastank abgepumpt. Zur endgültigen Stilllegung des Gastanks wurde der dann durch die Feuerwehr komplett mit Wasser befüllt und durch die Fachfirma verschlossen. Rund 10 Metern um die Austrittsstelle herrschte Explosionsgefahr, deshalb wurden etwa 20 Bewohner aufgefordert, ihre Häuser zu verlassen. Alle weiter entfernten wurden gebeten, Türen und Fenster geschlossen zu halten und keine brennenden Gegenstände herauszuwerfen. Zunächst wurde auch Gas in der Kanalisation vermutet, Messungen ergaben aber keine gefährlichen Werte. Dennoch wurde die Kanalisation weiter gespült. Zwischenzeitlich mussten auch angrenzende Straßen gesperrt werden. Gegen 23:30 Uhr konnten die aber wieder freigegeben werden. Eine konkrete Gefährdung der Bevölkerung bestand aber nicht.

Anzeige