Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Baden & Pfalz

Zwei Menschen von Zügen erfasst!

Anzeige

18-Jähriger hörte Musik und überhörte den Zug!

Als ob Selbstmordversuche durch herannahende Züge nicht schon schlimm genug wären: In Rheinland-Pfalz wurden am Wochenende zwei Menschen auf den Gleisen getötet. Einer von ihnen tanzte auf den Schienen, hörte den Zug nicht und wurde von diesem erfasst. Ein anderer wollte sich von den Gleisen entfernen, jedoch schaffte er es nicht rechtzeitig.

Anzeige

Die Strecke zwischen Armsheim und Albig im Landkreis Alzey-Worms wurde ein 21-Jähriger von einem Regionalzug erfasst. Laut den Beschreibungen des Lokführers sei er im Moment der Kollision in gebückter Haltung auf den Schienen unterwegs gewesen. Möglicherweise wollte er sich von der Strecke entfernen, doch der Zug war trotz Vollbremsung und 100 Stundenkilometer zu schnell. In der Mainzer Uniklinik erlag er seinen Verletzungen. Die 22 Zuginsassen blieben trotz der Vollbremsung unverletzt.

Ebenfalls tragisch endete ein Unfall am Freitagabend in Wörth am Rhein. Ein 18-Jähriger war auf den Gleisen unterwegs und überhörte den heranfahrenden Zug, weil er Musik gehört habe. Er wurde von dem Zug erfasst und verstarb noch an der Unfallstelle. Ein Suizid schließt die Polizei aus. Die Strecke musste für zweieinhalb Stunden gesperrt werden.

Anzeige