Baden & Pfalz

Karlsruher Polizei schnappt Brandstifter

Anzeige

28-jähriger gibt Zündelei in Wohnhaus zu

Nach dem Brand in einem mehrstöckigen Wohnhaus in Karlsruhe hat die Polizei einen Mann festgenommen. Der 28-jährige gab zu, Mittwochabend einen Sicherungskasten und zwei Kinderwagen im Erdgeschoss des Hauses angezündet zu haben.

Anzeige

Das Feuer hatte einen Schaden von 20-tausend Euro angerichtet. 15 Bewohner mussten von Rettungskräften versorgt werden, konnten aber danach in ihre Wohnungen zurück. Der Brandstifter sitzt jetzt in U-Haft. Sein Motiv ist noch unklar. Zur Tatzeit hatte er allerdings über ein Promille Alkohol im Blut.

Bild: Radio Regenbogen

Anzeige