Baden & Pfalz

Neue Elefantenkuh im Karlsruher Zoo

Anzeige

Lina ist gesundheitlich angeschlagen

Das war Rettung in höchster Not: Der Karlsruher Zoo hat die gesundheitlich schwer angeschlagene Elefantenkuh Lina aufgenommen.

Anzeige

Das 45 Jahre alte Tier stammt aus einer osteuropäischen Privathaltung. Dort hatte es in einer Gruppe aus drei Elefanten gelebt. Die beiden anderen Dickhäuter hatten Lina aber verstoßen. Seit Monaten lebte sie deshalb allein und fraß kaum noch etwas. Der Besitzer war mit der Situation überfordert, auch weil er Lina nicht mehr artgerecht halten konnte. Deshalb bat der den Karlsruher Zoo um Hilfe. Dort soll der stark abgemagerte Elefant jetzt wieder aufgepäppelt werden.
Im Sommer muss Lina aber schon wieder Platz machen - und zwar für Maya. Sie stammt aus einem Zirkus und soll im Karlsruher Zoo mit ihrer bereits dort lebenden Schwester Nanda ihre letzten Jahre verbringen. Für Lina ist dann kein Platz mehr. Sie soll dann vorübergehend in einen anderen Zoo umziehen.

Bild: Stadt Karlsruhe
 

Anzeige