Baden & Pfalz

Sicherheitszonen und starke Kontrollen

Anzeige

Baden-Baden bereitet sich auf G20-Gipfel vor

Mit Sicherheitszonen rund um Kur- und Festspielhaus will die Polizei die Sicherheit beim Treffen der G20-Finanzminister am 17. und 18. März in Baden-Baden gewährleisten.

Anzeige

Bei einer gemeinsamen Pressekonferenz gaben die Stadt Baden-Baden, die Polizei, das Bundesfinanzministerium und der Kur- und Tourismusverband letzte Infos und Sicherheitsmaßnahmen bekannt. Neben Sicherheitszonen wird es auch Flugverbotszonen für Drohnen oder Modellflieger geben. Während des Treffens werden rund 1000 Polizisten im Einsatz sein. Bisher sind im Vorfeld des G20-Treffens fünf Gegendemonstrationen angekündigt. Die Stadt rechnet während des Gipfels mit etwa 1800 Gästen.

Anzeige