Baden & Pfalz

Durlacher Polizei muss wegen Sextoy ausrücken

Anzeige

"Vibrierende Seife" im Schrank

Ungewöhnlicher Einsatz für die Karlsruher Polizei. Streife muss wegen Sextoy ausrücken

Anzeige

Wegen eines dröhnenden Geräusches rief eine Wohnungsinhaberin aus der Schlesierstraße am Dienstagmorgen die Beamten des Polizeireviers Durlach zu Hilfe.  Die umgehende Suche nach der Lärmquelle führte die Polizisten in eine Nachbarwohnung, wo der Übeltäter rasch gefunden werden konnte: eine im Schrank liegende "vibrierende Seife" hatte sich auf unbekannte Weise selbst eingeschaltet und das motorenähnliche Geräusch erzeugt.

Mit der Betätigung des Ausschalters konnte der Fall schließlich zu den Akten gelegt werden. "Vibrierende Seife" hat einen batteriebetriebenen Vibrationskern, der laut Internet bei der Reinigung eine sanfte Massage und schäumenden Spaß verspricht.

Foto: Shutterstock

Anzeige