Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Baden & Pfalz

Asiatische Tigermücke in Karlsruhe aufgetaucht

Anzeige

Insekt kann bis zu 20 Virusarten übertragen

Die Asiatische Tigermücke ist immer weiter auf dem Vormarsch. Das Insekt sei nun auch in Karlsruhe gesichtet worden, sagte Norbert Becker von der kommunalen Aktionsgemeinschaft zur Bekämpfung der Schnakenplage (Kabs) in Speyer.

Anzeige

Mehrere Exemplare des Tieres wurden nach seinen Angaben in einem Industriegebiet in der Nähe des Bahnhofs entdeckt. Sie seien möglicherweise mit dem Zug eingeschleppt worden. Die Kabs-Mitarbeiter wollten nun einen "Schlachtplan" entwickeln und von Mittwoch an das gesamte Gelände kontrollieren, um herauszufinden, in welchem Ausmaß sich die Mücke bereits ausgebreitet habe. Zusammen mit der Stadt wolle man gegen sie vorgehen, kündigte Biologe Becker an.
Das aus Asien stammende Insekt gilt als besonderes Risiko, weil es theoretisch mehr als 20 Virusarten übertragen kann. Dazu gehören gefährliche Varianten wie das Dengue-Fieber, das für zuvor geschwächte Menschen tödlich enden kann. Becker hält auch eine Zika-Übertragung für möglich. Die Tiere, die in Italien bereits verbreitet sind, kamen in den vergangenen Jahren nach Deutschland - auf Güterzügen und Lastwagen entlang der Autobahn Basel-Frankfurt
(A5). Nachweise gibt es unter anderem in Freiburg und Heidelberg.

Bild: Shutterstock

Anzeige