Baden & Pfalz

Bretten: Angebliche Bombe entpuppt sich als Zucchini

Anzeige

Riesiges Gewächs lag auf einmal im Garten

Da hat ein Rentner in Bretten aber einen ganz schönen Schreck bekommen. Denn in seinem Garten lag auf einmal eine Weltkriegsbombe.

Anzeige

Zumindest dachte das der 81-jährige und rief ganz aufgeregt die Polizei. Die Beamten überprüften dann den Gegenstand und stellten fest: Es war keine Bombe, sondern eine extrem große etwa 40 Zentimeter lange Zucchini, schlappe fünf Kilo schwer. Irgendjemand hatte sie wohl über die Hecke in den Garten des Mannes geworfen. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst musste jedenfalls nicht anrücken, und der Mann war natürlich erleichtert, dass in seinem Garten doch keine Bombe liegt.

Bild: Polizei Karlsruhe

Anzeige