Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Gesamtsumme: 522.070,40
Angelika Ruf aus Wiesloch 100,00 €
Andrea Mesemann aus Dielheim 200,00 €
Martina Griesinger 50,00 €
Lennart Beckmann 25,00 €
Marlen Kullmann aus Haßloch 30,00 €
Adrian Watzlawick aus Karlsruhe 100,00 €
Brian Pinto aus St. Leon-Rot 50,00 €
Elisabeth Horix aus Harthausen 30,00 €
Miriam Böser aus Karlsruhe 10,00 €
Sindhu Gangadharan aus St. Leon-Rot 50,00 €
Baden & Pfalz

Baden-Baden: Ermittlungen gegen Chef von Schwimmschule eingestellt

Anzeige

Vorwürfe eines angeklagten Kinderschänders unbegründet

Die Staatsanwaltschaft Baden-Baden hat die Ermittlungen gegen den früheren Chef eines angeklagten Schwimmlehrers eingestellt. Die Vorwürfe des Angeklagten, der Mann habe ihn mit Drohungen zu solchen Straftaten gezwungen, seien unbegründet, teilte die Staatsanwaltschaft mit.

Anzeige

Der Angeklagte hatte zu Beginn des Prozesses vor dem Landgericht Baden-Baden in einer schriftlichen Erklärung ausgesagt, sein ehemaliger Chef habe einige von ihm gemachte Nacktfotos auf einer
Kamera entdeckt und ihn genötigt, den Missbrauch von Mädchen fortzusetzen - andernfalls würde er ihn anzeigen. Dem Schwimmlehrer werden rund 200 Taten zur Last gelegt. Er soll fast 40 Mädchen während des Unterrichts missbraucht, befingert und gefilmt haben. Die Staatsanwaltschaft hatte nach den Vorwürfen des Angeklagten ein Ermittlungsverfahren gegen den Geschäftsführer eingeleitet und
Datenträger beschlagnahmt.

 

Anzeige