Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Baden & Pfalz

19-Jähriger bei Autounfall lebensgefährlich verletzt

Anzeige

Scheinbar war er nicht angeschnallt

Gegen 10.35 Uhr am Dienstagvormittag kam es zu einem Frontalzusammenstoß auf der Landesstraße 1134 bei Sternenfels. Ein junger Mann wurde dabei lebensgefährlich verletzt.

Anzeige

Der 19-Jährige fuhr Richtung Sternenfels, von Kürnbach kommend. Kurz vor Ortseingang verlor er die Kontrolle über den Wagen und kam auf die Gegenfahrbahn ab, vermutlich wegen zu schneller Geschwindigkeit. Trotz Vollbremsung prallte sein Pkw frontal gegen ein entgegenkommendes Lastwagen-Gespann. Er schien nicht angeschnallt gewesen zu sein.

Durch den Unfall wurde der junge Mann im Wagen eingeschlossen und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Nach einer schnellen Versorgung durch den Notarzt wurde der Verletzte mit einem Rettungshubschrauber in ein Ludwigshafener Krankenhaus gebracht.

Der andere Unfallbeteiligte musste ebenfalls von den Rettungsdiensten versorgt werden: Der 51-Jährige erlitt einen Schock.

Bis 13.50 Uhr war die Landesstraße 1134 voll gesperrt. Der Sachschaden des Unfalls belief sich auf 22.000€.

Neben Notarzt, Rettungshubschrauber und Rettungswagen war auch die Freiwillige Feuerwehr aus Sternenfels und Dietzenbach anwesend. Die 22 Männer halfen bei der Befreiung des Unfallopfers aus seinem Pkw und unterstützten die Verkehrsmaßnahmen.

Die Unfallfahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Außerdem war eine Nassreinigung der Fahrbahn notwendig.
 

Anzeige