Rhein-Neckar

Weltrekord auf dem Mannheimer Maimarkt

Anzeige

Auf einem Stepper den Mount Everest bestiegen

Die Berufsfeuerwehr Mannheim hat es geschafft! Innerhalb von 48 Stunden erklomm sie den Mount Everest. Allerdings nicht im Himalaya.

Anzeige

Die 8.848 Höhenmeter, die exakt dem höchsten Berg der Welt, dem Mount Everest entsprechen, wurden auf einem Stepper erklommen. In voller Ausrüstung legten die vier Athleten der Mannheimer Feuerwehr Ralf Glock-Keinert, Marcus Tresch, Steffen Göhring und Schlussläufer Michael Schmitt die Strecke in nur 48 Stunden zurück - Weltrekord. Ob diese Leistung für einen Eintrag ins Guiness Buch der Rekorde reicht, das erhoffen sich die vier jetzt, die während des Laufs in Zelt 25 auf dem Maimarktgelände über 150 Liter Wasser zu sich nahmen. Und auch wenn sie das ein oder andere Mal vor Erschöpfung kurz vor dem Aufgeben standen, so haben sie sich doch immer wieder gegenseitig motivieren und gemeinsam mit Hilfe ihrer Kameraden diese Leistung schaffen können. Mit dieser Aktion wollten sie zeigen, was allein durch eisernen Willen zu schaffen ist, aber auch Werbung für den Beruf bei der Feuerwehr machen. 

Anzeige