Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Gesamtsumme: 523.178,10
Philipp Müller aus Bad Schönborn 50,00 €
Marion Kümmerle aus Umkirch 50,00 €
Manfred Doerfer aus Erlenbach 50,00 €
Ulrike und Dirk Wacker aus 79427 Eschbach 50,00 €
Marek Gruska aus Sinsheim-Weiler 50,00 €
Willi Hauenstein aus 68775 Ketsch 30,00 €
Helene & Gerhard Ernst aus Wyhl 150,00 €
Sven Reichert aus Rastatt 30,00 €
Dominika Markwordt aus Rastatt 150,00 €
Michael Kast aus Ilvesheim 100,00 €
Rhein-Neckar

Schlägerei mit Holzknüppel in Schwetzingen

Anzeige

Schlägerei auf einem Parkplatz wirft viele Fragen auf

Am Montagnachtmittag lieferten sich drei Männer auf einem Parkplatz eine Schlägerei. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen, die das Ganze beobachtet haben.

Anzeige

Ein 46-jähriger Mann wollte sein Auto rückwärts auf einem Parkplatz der Bahnhofanlage in Schwetzingen einparken. Gleichzeitig überquerte ein 61-Jähriger Mann die Straße. Kaum war der Autofahrer aus seinem Wagen ausgestiegen, kamen der andere Mann und dessen jüngerer Begleiter auf ihn zugeschossen. Wie aus dem Nichts, nahmen sie den Autofahrer in den Schwitzkasten. Dieser wusste sich nicht anders zu helfen, als sich mit einem Holzknüppel zu wehren. Laut dem Autofahrer war auch genügend Platz zwischen seinem Wagen und dem Mann.

Der Fußgänger sieht das jedoch ganz anders. Er meint, der 46-Jährige habe ihn fast überfahren. Sie wollten den Fahrer daraufhin nur zur Rede stellen. Ganz geschockt waren sie, als der Mann dann plötzlich mit dem Knüppel auf sie losging.  

Der Autofahrer wurde schließlich leicht verletzt. Sein T-Shirt und die Sonnenbrille wurden ebenfalls beschädigt. Der Fußgänger hingegen hatte nichts. Wer den Vorfall beobachtet hat, soll sich bitte bei der Polizei melden. Tel.: 06202/2880
 

Anzeige